The Middle

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Seriendaten
Deutscher Titel The Middle
Originaltitel The Middle
The Middle Logo.jpg
Produktionsland Vereinigte Staaten
Originalsprache Englisch
Jahr(e) seit 2009
Produktions-
unternehmen
Warner Bros. Television,
Blackie and Blondie Productions
Länge ca. 22 Minuten
Episoden 114+ in 5 Staffeln
Genre Sitcom
Produktion DeAnn Heline, Eileen Heisler
Idee Eileen Heisler, DeAnn Heline
Musik Joey Newman
Erstausstrahlung 30. September 2009 (USA) auf ABC
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
1. März 2012 auf ZDFneo
Besetzung
Synchronisation

The Middle ist eine US-amerikanische Sitcom, die seit 2009 von Warner Bros. Television produziert und vom amerikanischen Fernsehsender ABC ausgestrahlt wird. Die Idee zur Serie hatten DeAnn Heline und Eileen Heisler. Die deutschen Ausstrahlungsrechte liegen bei ZDFneo,[1] wo die Ausstrahlung der ersten drei Staffeln vom 1. März 2012 bis zum 2. August 2012 stattfand.[2]

Handlung[Bearbeiten]

Im Mittelpunkt der Serie steht die mittelständische Familie Heck, die in der fiktiven Stadt Orson in Indiana, USA, lebt. Die Handlung wird aus Sicht der Mutter Frankie Heck erzählt, die als wenig erfolgreiche Autoverkäuferin arbeitet. Ihr Mann Mike Heck ist Manager eines Steinbruches. Sie haben drei Kinder, Axl, Sue und Brick. Axl, der ältere Sohn, ist ein rebellischer Teenager. Sue, die Tochter, scheitert beständig trotz ihrer zahlreichen Versuche, in schulische Aktivitäten aufgenommen zu werden. Der jüngere Sohn, Brick, ist sehr intelligent, hat aber Probleme mit sozialen Kontakten.

Figuren[Bearbeiten]

Hauptfiguren[Bearbeiten]

Frankie Heck
Sie ist die Mutter von Axl, Sue und Brick und die Hauptfigur der Serie. Sie kommentiert die Handlung der Serie aus dem Off. Sie arbeitet als Verkäuferin bei Ehlert Motors, einem Autohandel. Sie betrachtet Familie als wichtigsten Bestandteil ihres Lebens, trotz der oft damit einhergehenden Frustrationen.
Mike Heck
Er ist der Mann von Frankie und arbeitet als Manager in einem Steinbruch. Er handelt und spricht oft direkter als Frankie, wodurch er einige eingefahrene Situationen rettet.
Axl Heck
Er ist der ältere Sohn von Frankie und Mike. Er ist sportlich, aber zuhause vor allem ein Teenager-Sohn, der seine Geschwister, aber vor allem seine Mutter mit seinem rebellischen Verhalten und fehlendem familiären Engagement ärgert.
Sue Heck
Sie ist die Tochter von Frankie und Mike. Sie leidet unter ihrer Zahnspange und dem ständigen Scheitern, in schulischen Aktivitäten aufgenommen zu werden, besitzt aber trotzdem einen unbezwingbaren Optimismus.
Brick Heck
Er ist das jüngste Kind von Frankie und Mike. Er liest sehr gerne und ist äußerst intelligent. Er hat die Angewohnheit, sich selber Wörter aus seinem letzten Satz zuzuflüstern, und Schwierigkeiten, normal mit Kindern seines Alters zu interagieren.
Bob
Er ist Frankies bester Freund in der Arbeit.

Nebencharaktere[Bearbeiten]

Don Ehlert
Er ist der Eigentümer des Autohauses, in dem Frankie und Bob arbeiten.
Tante Edie und Tante Ginny
Sie sind Frankies älteste Großtanten, die ihre Hilfe brauchen.
Brad
Er ist Sues Ex-Freund, von dem Frankie und Mike annehmen, dass er schwul ist.
Carly
Sie ist Sues beste Freundin.
Nancy Donahue
Sie ist die Nachbarin der Hecks.

Besetzung und Synchronisation[Bearbeiten]

Schauspieler Rollenname Hauptrolle
(Folgen)
Nebenrolle
(Folgen)
Synchronsprecher[3]
Patricia Heaton Frankie Heck 1.01– Victoria Sturm
Neil Flynn Mike Heck 1.01– Thomas Nero Wolff
Charlie McDermott Axl Heck 1.01– Nicolas Artajo
Eden Sher Sue Heck 1.01– Julia Meynen
Atticus Shaffer Brick Heck 1.01– Anton Kurth
Chris Kattan Bob 1.01–4.01 Bernhard Völger
Brian Doyle-Murray Mr. Ehlert 1.01– Jürgen Kluckert
Jeanette Miller Tante Edie 1.01– Jessy Rameik
Frances Bay Tante Ginny 1.01–
Jen Ray Nancy 1.05–
Brock Ciarlelli Brad Bottig 1.06– Dirk Petrick
Blaine Saunders Carly 1.12–

Produktion und Ausstrahlung[Bearbeiten]

Sowohl die Außen- als auch die Innenaufnahmen der Serie wurde in den Studios von Warner Bros. in Burbank, Kalifornien gedreht. Die Fernsehserie wird von Warner Bros. und Blackie and Blondie Productions produziert.

ABC bestellte zuerst nur dreizehn Folgen und fügte diese dem Sendeplan 2009–2010 zu. Die Serie erhielt am 8. Oktober 2009 eine volle Staffel mit 22 Episoden.[4] Am 12. Januar 2010 bestellte ABC eine zweite Staffel von The Middle.[5]

Während die Verlängerung um eine dritte Staffel im Januar 2011 erfolgte,[6] gab ABC im Mai 2012 die Produktion einer vierten Staffel bekannt,[7] deren Ausstrahlung vom 26. September 2012 bis zum 22. Mai 2013 zu sehen war. Die fünfte Staffel wird seit dem 25. September 2013 auf ABC gezeigt.

Im Herbst 2011 sicherte sich der öffentlich-rechtliche Digitalsender ZDFneo die deutschen Ausstrahlungsrechte[8] und zeigte die ersten beiden Staffeln vom 1. März bis zum 7. Mai 2012.[9] Die dritte Staffel wurde dort vom 17. Juli bis zum 2. August 2012 gezeigt.[10] Die Ausstrahlung der vierten Staffel erfolgte vom 15. Mai bis zum 30. Juli 2013 ebenfalls auf ZDFneo.

Seit 2. Januar 2013 zeigt ORF eins die Serie.

Episodenliste[Bearbeiten]

DVD-Veröffentlichung[Bearbeiten]

Vereinigte Staaten
  • Staffel 1 erschien am 31. August 2010
  • Staffel 2 erschien am 27. September 2011
  • Staffel 3 erschien am 8. Oktober 2013
  • Staffel 4 erschien am 25. Februar 2014
Großbritannien
  • Staffel 1 erschien am 26. September 2011
  • Staffel 2 erschien am 5. November 2012
Deutschland
  • Staffel 1 erschien am 11. Mai 2012

Rezeption[Bearbeiten]

Die Serie erhielt in den USA überwiegend positive Kritiken. Auf Metacritic, einem Sammelportal für Kritiken, erhält die Serie einen Metascore von 71/100.[11] Die Serie wird für ihre realistische Betrachtung der Mittelklasse gelobt, so schreibt zum Beispiel Robert Bianco der USA Today:

“…This series seems to more assuredly offer a first-class version of what so many viewers say they want: a humorous, heartfelt, realistic look at middle-class, middle-America family life.”

„Die Serie scheint eine erstklassige Version dessen zu bieten, was sich so viele Zuschauer wünschen: ein humorvoller, herzlicher Blick auf das Leben einer Mittelklasse-Familie, auf das Leben einer Mittel-Amerikanischen Familie.“

Robert Bianco: USA Today[12]

2011 erhielt die Serie den Gracie Award in der Kategorie Outstanding Comedy.[13]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Christian Junklewitz: The Middle: ZDFneo holt die Serie nach Deutschland. Serienjunkies.de. 27. Oktober 2011. Abgerufen am 27. Oktober 2011.
  2. Sendetermine der Serie „The Middle“. fernsehserien.de, abgerufen am 21. September 2012.
  3. The Middle in der Deutschen Synchronkartei, abgerufen am 21. September 2012.
  4. Robert Seidman: ABC gives full season pickups to “Modern Family“, „Cougar Town,“ and “The Middle“. TV By the Numbers. 8. Oktober 2009. Abgerufen am 29. April 2010.
  5. Bernd Michael Krannich: "ABC verlängert «Modern Family», «Cougar Town», «The Middle». Serienjunkies. 13. Januar 2010. Abgerufen am 29. April 2010.
  6. Christian Junklewitz: ABC verlängert sechs Serien für die Season 2011/2012. In: Serienjunkies.de. 10. Januar 2011. Abgerufen am 11. Januar 2011.
  7. Rainer Idesheim: The Middle: ABC verlängert Comedyserie um 4. Staffel. In: Serienjunkies.de. 11. Mai 2012. Abgerufen am 11. Mai 2012.
  8. Christian Junklewitz: The Middle: ZDFneo holt die Serie nach Deutschland. Serienjunkies.de. 27. Oktober 2011. Abgerufen am 27. Oktober 2011.
  9. Michael Brandes: zdf_neo nimmt "The Middle" ins Vorabendprogramm. Wunschliste.de. 18. Januar 2012. Abgerufen am 18. Januar 2012.
  10. Michael Brandes: "The Middle": Dritte Staffel auf neuem Sendeplatz. In: Wunschliste.de. 11. Juni 2012. Abgerufen am 11. Juni 2012.
  11. The Middle auf Metacritic.com
  12. Robert Bianco: These TV series are back, but are they better than ever?. USA Today. 10. Juni 2010. Abgerufen am 25. November 2011.
  13. Gracie Awards 2011