Nesselsdorf F

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Nesselsdorf F war der Nachfolger des Nesselsdorf E, ein PKW, den die Nesselsdorfer Wagenbau-Fabriks-Gesellschaft, 1906 herausbrachte.

Das Fahrzeug hatte einen seitengesteuerten Vierzylinder-Boxermotor mit 7550 cm³ Hubraum und 28 - 34 PS (20,6 - 25 kW) Leistung unter dem Wagenboden eingebaut. Diese Konstruktion war durch einfache Verdopplung der Zylinderzahl aus dem Motor des Vorgängers entstanden. Die erreichbare Höchstgeschwindigkeit lag bei 60 km/h. Neben einem offenen, 4-sitzigen Tonneau mit Baldachindach gab es auch einen 4-sitzigen Jagdwagen (Kübelwagen) und eine ersten Innenlenker (Limousine).

1907 wurde dieses letzte Fahrzeug der Marke mit Unterflurmotor durch den größeren Typ J 40 ersetzt.

Quelle[Bearbeiten]

Wolfgang Schmarbeck: Tatra - Die Geschichte der Tatra-Automobile. Verlag des Internationalen Auto- und Motorrad-Museums Deutschland, Bad Oeynhausen 1977