Palembang

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Palembang
Palembang (Indonesien)
Palembang
Palembang
Koordinaten 2° 59′ S, 104° 45′ O-2.9833333333333104.75Koordinaten: 2° 59′ S, 104° 45′ O
Lage
Basisdaten
Staat Indonesien

Geographische Einheit

Sumatera
Provinz Sumatera Selatan
Fläche 400,6 km²
Einwohner 1.276.030 (2010)
Dichte 3185,2 Ew./km²
Ampera Brücke in Palembang. Ein Wahrzeichen der Stadt.
Ampera Brücke in Palembang. Ein Wahrzeichen der Stadt.

Palembang ist eine indonesische Stadt im Südosten der Insel Sumatra mit 1.276.030 Einwohnern (Berechnung 2010)[1]. Sie ist die (nach Medan) zweitgrößte Stadt Sumatras und Hauptstadt der Provinz Sumatera Selatan. Ihre Fläche beträgt 400.61 km².

Der Fluss Musi teilt die Stadt in Seberang Ilir mit dem wirtschaftlichen und kulturellen Zentrum auf dem nördlichen und Seberang Ulu mit dem politischen Zentrum auf dem südlichen Ufer. Die Stadt ist Verwaltungszentrum und Umschlagplatz für die in der Nähe gelegenen Erdölfelder und Kautschukplantagen. Wirtschaftlich bedeutend sind darüber hinaus Raffinerien, Schiffbau und Eisenverarbeitung. Seit 1960 gibt es eine Universität.

Palembang verfügt über mehrere Häfen (Boom Baru, 36 Ilir und Tanjung Api-api), unter anderem mit Fährverbindungen zu der Insel Bangka und nach Banten. Traditionelle Schnellboote, Ketek genannt, transportieren Fahrgäste entlang den Flussufern.

Der Flughafen Sultan Mahmud Badaruddin II bietet nationale und internationale Verbindungen.

Hochwasser in Palembang (1932)

Vom 5. bis ins 11. Jahrhundert war Palembang die Hauptstadt des buddhistisch geprägten Reichs von Srivijaya, der Abstieg begann im 11. Jahrhundert mit Piratenüberfällen aus Java und Südindien. Seit der Islamisierung Sumatras im 16. Jahrhundert war sie Hauptstadt eines Sultanats. Der niederländische Einfluss begann im 17. Jahrhundert, 1825 wurde das Sultanat abgeschafft und die Stadt kam unter niederländische Kolonialverwaltung, die bis zur Unabhängigkeit Indonesiens 1949 andauerte.

Blick über Palembang mit dem Fluss Musi (1971)

Die Stadt ist unterteilt in 16 Kecamatan (Unterdistrikte) und 107 Kelurahan. Die 16 Unterdistrikte sind:

  • Ilir Timur I
  • Ilir Timur II
  • Ilir Barat I
  • Ilir Barat II
  • Seberang Ulu I
  • Seberang Ulu II
  • Sukarame
  • Sako
  • Bukit Kecil
  • Kemuning
  • Kertapati
  • Plaju
  • Gandus
  • Kalidoni
  • Alang-alang lebar
  • Sematang Borang

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Palembang – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Seite nicht mehr abrufbar, Suche im Webarchiv:[1] [2] Vorlage:Toter Link/bevoelkerungsstatistik.de[3]