Paweł Edelman

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Paweł Edelman, 2014

Paweł Edelman (* 26. Juni 1958 in Łódź) ist ein polnischer Kameramann.

Edelman studierte in seiner Heimatstadt zunächst Filmwissenschaften und wechselte dann zur Filmhochschule Łódź, wo er zum Kameramann ausgebildet wurde. 1988 schloss er das Studium ab. Sein Spielfilmdebüt gab er 1991. Nach einigen erfolgreichen Arbeiten in Polen erlebte er seinen internationalen Durchbruch mit dem Film Der Pianist, für den er vielfach ausgezeichnet wurde, u. a. mit dem César, dem Europäischen Filmpreis, dem britischen BAFTA Award sowie seiner ersten Oscar-Nominierung.

1991 und 1997 wurde Edelman für seine Mitarbeit an Kroll beziehungsweise Pan Tadeusz mit dem Preis für den besten Kameramann auf dem Polnischen Filmfestival Gdynia ausgezeichnet. Für Pan Tadeusz, Der Pianist und Andrzej Wajdas Oscar-nominiertes Kriegsdrama Das Massaker von Katyn gewann er den Polnischen Filmpreis. Als "führender europäischer Bildgestalter, der die zerklüftete Geschichte des letzten Jahrhunderts mit beeindruckenden Bildern übersetzt" habe, würdigt ihn 2013 die Jury als Preisträger des Marburger Kamerapreises 2014.[1]

Filmographie (eine Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelbelege[Bearbeiten]

  1. Marburger Kamerapreis 2014 geht an den Polen Paweł Edelman