Pen Densham

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pen Densham 2011

Pen Densham (* 14. Oktober 1947 in Ruislip-Northwood Urban District, Middlesex, England) ist ein kanadischer Film- und Fernsehproduzent, Regisseur und Drehbuchautor britischer Herkunft.

Leben[Bearbeiten]

Geboren in England, immigrierte er nach Kanada und wurde um das Jahr 1966 einer kanadischer Staatsbürger. Ab 1973 war er als Produzent tätig, im Jahr darauf gab er mit dem Kurzfilm Thoroughbred sein Debüt als Regisseur und Drehbuchautor. Ab Mitte der 1980er Jahre fokussierte er sich auf Spielfilme und Fernsehserien. Er selbst inszenierte vier Spielfilme. In den 1990er Jahren war er an der Entwicklung und Produktion einiger Fernsehserien beteiligt, darunter auch Space Rangers und Die glorreichen Sieben.

Für den Kurzfilm Don’t Mess with Bill war er bei der Oscarverleihung 1981 für den Oscar in der Kategorie Bester Dokumentar-Kurzfilm nominiert. Bereits 1974 hatte er eine Nominierung in der Kategorie Bester Kurzfilm erhalten. Für seine Beteiligung an der Serie Outer Limits – Die unbekannte Dimension wurde er 1995 mit einem CableACE Award ausgezeichnet und gewann 1997 einen Gemini Award.

2011 trat er als Autor des Buches Riding the Alligator: Strategies for a Career in Screenplay Writing...and Not Getting Eaten in Erscheinung.

Densham ist seit 1974 verheiratet und Vater zweier Kinder.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Produzent
Drehbuchautor
Regisseur
  • 1985: The Zoo Gang
  • 1988: Der Kuss
  • 1996: Moll Flanders
  • 1998: Houdini, Flirt mit dem Tod (Houdini)

Weblinks[Bearbeiten]