Peregrino Anselmo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche



Peregrino Anselmo
Spielerinformationen
Voller Name Juan Peregrino Anselmo
Geburtstag 30. April 1902
Geburtsort Capurro, MontevideoUruguay
Sterbedatum 27. Oktober 1975
Position Angriff
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1922
1923-mind.1938
CA Fénix
Peñarol
Nationalmannschaft
1927–1934 Uruguay 8 (3)
Stationen als Trainer
1962 Peñarol
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Juan Peregrino Anselmo – in Uruguay vornehmlich als Pelegrín Anselmo bekannt – (* 30. April 1902 in Capurro, Montevideo, Uruguay; † 27. Oktober 1975) war ein uruguayischer Fußballspieler.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Anselmo, für den als Geburtsdatum sowohl der 30. April 1902 als auch der 3. August 1904 genannt werden, stand 1922 zunächst in Reihen des CA Fénix und schoß in 21 Spielen neun Tore für die Montevideaner. Ab 1923 spielte er für Peñarol. Bis 1935 sind dabei für ihn 93 Treffer in 159 Spielen verzeichnet. In jener Zeit gewannen die Aurinegros 1928, 1929, 1932 und 1935 die uruguayische Meisterschaft, die ersten beiden davon als Amateurmeisterschaften. Auch die Titel in den Jahren 1936, 1937 und 1938 werden dem im Angriff spielenden Uruguayer - allerdings ohne exakte Einsatzdaten - zuschrieben.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Der Stürmer war Mitglied der uruguayischen Fußballnationalmannschaft. Insgesamt absolvierte er zwischen dem 1. November 1927 und dem 15. August 1934 acht Länderspiele für die Celeste. Dabei traf er dreimal ins gegnerische Tor.[2]

Peregrino Anselmo gehörte dem uruguayischen Kader an, der sich bei den Olympischen Sommerspielen 1928 die Goldmedaille sichern konnte.[3] Eingesetzt wurde er dabei jedoch nicht. Bei der Fußball-Weltmeisterschaft 1930 wurde er mit der Celeste bei der erstmaligen Austragung dieses Turniers Weltmeister.[4] Während des WM-Turniers kam er im Gruppenspiel gegen Rumänien, sowie im Halbfinale gegen Jugoslawien zum Einsatz.[5] Ebenfalls war er Teil des uruguayischen Kaders bei den Südamerikameisterschaften 1927 und 1935. 1935 gewann Uruguay dabei den Titel.

Erfolge[Bearbeiten]

  • Olympiasieger 1928 (ohne Einsatz)
  • Weltmeister 1930
  • Südamerikameister 1935
  • 7x Uruguayischer Meister (1928, 1929, 1932, 1935, 1936, 1937, 1938)

Trainerlaufbahn[Bearbeiten]

Nach dem Rückzug Béla Guttmann als Trainer bei Peñarol im Anschluss an den mit 4:1 gewonnenen Clásico gegen Nacional vom 14. Oktober 1962 löste er den Ungarn in dieser Funktion ab und führte den Verein bis zum Ende des Jahres zur Meisterschaft. Darüber, ob er Anfang 1963 infolge einer Rückkehr Guttmanns oder aber durch Roque Máspoli abgelöst wurde, ist die Quellenlage widersprüchlich.[6][7]

Erfolge[Bearbeiten]

  • Uruguayischer Meister: 1962

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Profil auf www.playerhistory.com, abgerufen am 14. Oktober 2012
  2. Statistische Daten zu den Länderspieleinsätzen in der uruguayischen Nationalmannschaft auf www.rsssf.com, abgerufen am 14. Oktober 2012
  3. Kader Uruguays bei den olympischen Spielen 1928 auf fifa.com
  4. WM-Kader Uruguays bei der WM 1930 auf fifa.com
  5. FIFA-Statistik des Spielers
  6. Marcos Silvera Antúnez: Club Atlético Peñarol - 120, "Directores Técnicos", Ediciones El Galeón, Montevideo 2011, S. 192f - ISBN 978-9974-553-79-8
  7. Luciano Álvarez: Historia de Peñarol, 3. Auflage 2010, 424ff