Peter Butterworth

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Peter Butterworth (* 4. Februar 1919 in Bramhall nahe Stockport; † 16. Januar 1979 in Coventry) war ein englischer Komiker und Schauspieler.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Butterworth wurde in Bramhall geboren. Während des Zweiten Weltkrieges diente er in der Royal Navy im Rang eines Leutnants. Er wurde 1940 in den Niederlanden gefangen genommen. In der Zeit seiner Gefangenschaft unternahm er drei Fluchtversuche. Während eines Fluchtversuches Anfang Juni 1941, der sich im "Durchgangslager Luft" (Dulag Luft) in Oberursel abspielte, floh Butterworth durch einen Tunnel und legte in drei Tagen 43 Kilometer zurück, bis er von einem Mitglied der Hitlerjugend aufgegriffen wurde. Nach diesem Ereignis machte er immer wieder Witze darüber, dass er nie mit Kindern zurechtkam. Alle anderen Versuche zu flüchten blieben stets erfolglos. Er wurde in der Folgezeit im Stalag Luft III gefangen gehalten, wo er auf Talbot Rothwell traf, der später an vielen der Carry-On-Filme als Mitautor teilhaben sollte. Zusammen sangen sie in der Unterhaltungsshow für die Kriegsgefangenen im Stalag Luft III. Beide blieben nach dem Krieg gute Freunde und begannen Karrieren in der Unterhaltungsbranche.

Peter Butterworth ist vor allem als Schauspieler in 16 Filmen der komödiantischen Carry-on…-Filmreihe bekannt. Des Weiteren tauchte er in der britischen Science-Fiction-Serie Doctor Who auf. In der ersten Staffel der Serie Catweazle hatte er einen kurzen Auftritt und übernahm in der zweiten Staffel dann die Rolle des Mr. Groom. In dem Krimi-Klassiker 16 Uhr 50 ab Paddington spielte er in einer kleinen Nebenrolle als Eisenbahnschaffner zusammen mit der Hauptdarstellerin Margaret Rutherford.

Weitere Rollen waren der Higgins in Die Atomente (1951), der Kapellmeister in dem Märchenfilm-Musical Der kleine Däumling (1958) und der Inspector Lord in Das Spinngewebe (1960). Weitere Nebenrollen spielte Butterworth in den Disney-Produktionen The Prince and the Pauper (1962) und Vier Kids gegen die Unterwelt (1963), beide Male unter der Regie von Don Chaffey. Er trat auch in Toll trieben es die alten Römer (1966) und Die Pille war an allem schuld (1968) auf. Sein letzter Kinofilm war Der erste große Eisenbahnraub (1979).

Er war mit der Schauspielerin Janet Brown verheiratet. Auch ihr gemeinsamer Sohn Tyler Butterworth (* 6. Dezember 1958) ist Schauspieler.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]