Petit (Fußballspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Petit
Petit
Spielerinformationen
Voller Name Armando Gonçalves Teixeira
Geburtstag 25. September 1976
Geburtsort StraßburgFrankreich
Größe 176 cm
Position Mittelfeld
Vereine in der Jugend
bis 1996 AD Esposende
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1995–1996
1996–1997
1997–1998
1998–1999
1999–2000
2000–2002
2002–2008
2008–2012
2012
2012–2013
AD Esposende
Gondomar SC
União Lamas
AD Esposende
Gil Vicente FC
Boavista Porto
Benfica Lissabon
1. FC Köln
1. FC Köln II
Boavista Porto
26 0(3)
13 0(2)
31 0(3)
30 0(3)
30 0(4)
51 0(7)
148 (12)
87 0(5)
02 0(0)
00 0(0)
Nationalmannschaft
2001–2008 Portugal 57 0(4)
Stationen als Trainer
2012– Boavista Porto
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Petit ([pɯˈti]; eigentlich Armando Gonçalves Teixeira, * 25. September 1976 in Straßburg, Frankreich) ist ein ehemaliger portugiesischer Fußballspieler und heutiger -trainer.

Er wurde als Sohn portugiesischer Eltern geboren. Seinen Spitznamen Petit erhielt er als Jugendlicher aufgrund seiner kleinen Statur und als Referenz an seinen französischen Geburtsort. Bei den portugiesischen Fans wird er wegen seiner körperbetonten, bissigen Spielweise auch Pitbull genannt. Petit ist bekannt für seine hohe Trefferquote nach direkten Freistößen und seine überdurchschnittliche Passgenauigkeit.

Karriere[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

Nach Stationen in den unteren portugiesischen Spielklassen begann Petit seine Laufbahn als Profi bei Gil Vicente FC, wo er schnell zum Schlüsselspieler wurde. Anschließend wechselte er zu Boavista Porto, mit dessen Team er 2001 erstmals portugiesischer Meister wurde.

2002 wurde er von Benfica Lissabon verpflichtet und holte 2004 den portugiesischen Pokal und 2005 seine zweite Meisterschaft. Nach beeindruckenden Leistungen in der Champions-League-Saison 2005/06 erhielt Petit Angebote von Manchester United und Lyon. Er entschied sich jedoch wegen seiner großen Verbundenheit mit Benfica gegen einen Wechsel.

Zur Saison 2008/09 wechselte er zum 1. FC Köln, er war der erste Portugiese im Trikot der „Geißböcke“. Sein Pflichtspieldebüt für den FC gab Petit in der ersten Runde des DFB-Pokals beim 5:1-Sieg gegen den Oberligisten SV Niederauerbach am 7. August 2008, bei dem er gleich sein erstes Tor für die Kölner erzielte. Sein Ligadebüt gab der Portugiese am 16. August 2008, am 1. Spieltag, gegen den späteren Meister VfL Wolfsburg.[1] In Köln brachte es der Mittelfeldmotor schnell zu einem Stammplatz und bald wurde er zu einem der so genannten Leistungsträger. Nach Ablauf seines ersten Jahres in der Domstadt hatte Petit insgesamt 31 Ligaspiele absolviert. Nur Miso Brecko und Pedro Geromel standen öfter auf dem Platz.[2] Im Oktober 2009 übernahm er von Milivoje Novakovič für drei Monate die Kapitänsbinde, nachdem dieser von Trainer Zvonimir Soldo abgesetzt worden war. Mit Beginn der Rückrunde 2009/10 gab er das Amt an seinen Teamkollegen Youssef Mohamad weiter.

Am 14. Mai 2011 erlitt Petit einen Kreuzbandriss. Trotz der Verletzung wurde sein Vertrag um ein Jahr verlängert. Sein erstes Spiel absolvierte er wieder am 4. Februar 2012 mit der Kölner U-21 gegen die Reserve des VfL Bochum.

Zur Saison 2012/13 wechselte Petit zurück nach Portugal zu seinem ehemaligen Verein Boavista Porto, wo er seine Profikarriere als Fußballer beenden will.[3] Nach einem schlechten Saisonstart wurde Trainer Amândio Barreiros vorzeitig entlassen und Petit übernahm die Position des Trainers, wo er bis zum Ende der Saison 2012/13 sowohl als Spieler als auch als Trainer tätig sein wird.[4]

Nationalmannschaft[Bearbeiten]

Am 2. Juni 2001 gab Petit im Qualifikationsspiel zur WM 2002 gegen Irland sein Debüt in der portugiesischen Landesauswahl. Mit der Nationalmannschaft wurde er bei der Europameisterschaft 2004 im eigenen Land Vize-Europameister und nahm an der WM 2006 sowie an der EM 2008 teil.

Titel und Erfolge[Bearbeiten]

Verein[Bearbeiten]

  • Portugiesischer Meister, 2001 (mit Boavista Porto), 2005 (mit Benfica Lissabon)
  • Portugiesischer Pokalsieger 2004 (mit Benfica Lissabon)
  • Portugiesischer Supercup-Sieger 2005 (mit Benfica Lissabon)

Individuell[Bearbeiten]

  • Portugals Fußballer des Jahres: 2001
  • Bester Spieler der Portugiesischen Liga (Goldener Ball): 2006

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Spielstatistik VfL Wolfsburg - 1. FC Köln 2:1 (0:1) auf fussballdaten.de
  2. 1. FC Köln: Der Kader 2008/2009 auf fussballdaten.de
  3. Boavista: Petit admite jogar mais um ano erschienen am 12. August 2012 auf record.xl.pt (portugiesisch)
  4. Petit passa a treinador-jogador erschienen am 9. Oktober 2012 auf ojogo.pt (portugiesisch)
Vorgänger Amt Nachfolger
Luís Figo Portugals Fußballer des Jahres
2001
Mário Jardel