Pferdskopf

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel beschäftigt sich mit dem Berg in der hessischen Rhön. Für eine Beschreibung des gleichnamigen Bergs im Hochtaunus siehe Pferdskopf (Taunus).
Pferdskopf
Rhoen Pferdskopf.jpg
Höhe 874,9 m ü. NHN
Lage Hessen, Deutschland
Gebirge Rhön
Dominanz 0,4 kmfd1
Schartenhöhe 20 mfd2
Koordinaten 50° 29′ 29″ N, 9° 55′ 16″ O50.4913888888899.9211111111111874.9Koordinaten: 50° 29′ 29″ N, 9° 55′ 16″ O
Pferdskopf (Hessen)
Pferdskopf
Gestein Basalt
pd2
pd4

Der Pferdskopf ist ein 874,9 m ü. NHN [1] hoher Berg vulkanischen Ursprungs in der hessischen Rhön.

Mit der ihm nur etwas östlich vorgelagerten Wasserkuppe ist der Pferdskopf durch einen „Geologischen Lehrpfad“ verbunden. Die Landschaft ist geprägt durch Ganggesteine des Vulkanismus, die sich senkrecht durch eine Schichtstufenlandschaft aus Buntsandstein ziehen.

Der unbewaldete Gipfel bietet weite Aussicht nach Westen. Im Osten steht der höhere Hauptgipfel der Wasserkuppe.

Literatur[Bearbeiten]

  • Michael Mott: Kreuz mit Geschichte / In zwei Tagen feiert das Holzkreuz auf dem Pferdskopf seinen 75. Geburtstag / Mahnmal für Gefallene war im Dritten Reich verpönt, in: Fuldaer Zeitung, 4. Juli 1991, S. 12 (Serie: DENK-mal!).

Siehe auch[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Kartendienste des Bundesamtes für Naturschutz (Hinweise)