Portal:Raumfahrt

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Übersicht Nuvola apps edu phi.png
  Mitarbeit Nuvola apps kate.png   Exzellente Artikel Qsicon Exzellent.svg   Lesenswerte Artikel Qsicon lesenswert.svg   Informative Listen Qsicon informativ.png
An Astronaut's Snapshot of the Moon.jpg
Willkommen in der zentralen Anlaufstelle zum Thema Raumfahrt in der Wikipedia.
vergrößern und Informationen zum Bild anzeigen

Wir freuen uns über Fragen und Anregungen auf der Diskussionsseite, Möglichkeiten zur aktiven Mitarbeit bietet die Mitarbeitsseite.

Aktuelles
News.png

18. April: Eine Falcon 9 startet von Cape Canaveral einen unbemannten Versorgungsflug (CRS 3) mit dem Dragon-Raumfrachter zur ISS.[1]
16. April: Der ägyptische Erdbeobachtungssatellit mit der Bezeichnung EgyptSat 2 wird mit einer Sojus von Baikonur ins All gestartet.[2]
10. April: Der Spionagesatellit NROL-67 wird mit einer Atlas V vom Launch Complex 41 in Cape Canaveral gestartet.[3]
9. April: Nach mehreren Jahren Pause startet von Palmachim in Israel wieder eine Shavit-Rakete. Sie bringt den Radarsatellit Ofeq 10 in die Umlaufbahn.[4]
9. April: Der unbemannte Raumfrachter Progress M-23M startet von Baikonur aus mit einer Sojus-Rakete zur ISS.[5]
4. April: Eine indische PSLV-Rakete startet vom Satish Dhawan Space Centre den Navigationssatelliten IRNSS 1B.[6]
3. April: Eine Sojus-Fregat bringt auf dem Flug VS-07 vom Centre Spatial Guyanais aus den Radar-Erdbeobachtungssatelliten Sentinel-1A in eine polare Umlaufbahn.[7]
3. April: Eine Atlas V startet von Vandenberg in Kalifornien den Wettersatelliten DMSP F19.[8]

Artikel der Woche
Delta launches OSO 8.jpg
Die Delta ist eine der erfolgreichsten US-amerikanischen Trägerraketen. Sie wurde von dem Unternehmen Douglas Aircraft Company entwickelt und verwendete die Thor-Rakete als Grundstufe. Im Laufe der Jahre wurde die Delta ständig modifiziert und erweitert, so dass die heutige Delta kaum noch etwas mit den ersten Modellen gemeinsam hat. So stieg z. B. die Startmasse von etwa 50 t im Jahre 1960 auf über 700 t im Jahre 2004, die Nutzlastkapazität für den Geotransferorbit (kurz GTO) stieg im gleichen Zeitraum von 130 kg auf 13130 kg. Der erste Flug einer Thor-Delta im Mai 1960, bei dem der Satellit Echo 1 ins All gestartet werden sollte, war ein Fehlschlag. Doch schon der zweite Flug mit dem baugleichen Satelliten Echo 1A am 12. August 1960 war erfolgreich. Seitdem wurde die Delta mehr als 300 mal gestartet und erreichte dabei eine Zuverlässigkeit von 95 %.


Die nächsten Starts
Atlas V(551) New Horizons.jpg

Für eine ausführliche Liste siehe Portal:Raumfahrt/Countdown

 
Systematische Übersicht der Artikel
Einen Einstieg in die Vielfalt der Artikel aus dem Bereich Raumfahrt bietet sowohl der alphabetische Index als auch die hierarchische Gliederung, deren oberste Ebene hier erläutert wird. Die vollständige Übersicht der hierarchischen Gliederung enthält auch Hinweise zur Kategorisierung neuer Artikel.
Neil Armstrong
Space Launch System
Allgemeines über Luft- und Raumfahrttechnik und Raketen, Vorstellung vieler Raketentypen und der physikalischen Grundlagen, Beschreibung der verschiedenen Raumschiffe, beginnend mit dem ersten Raumschiff Wostok, über Apollo bis hin zu neuen alternativen Raumschiffkonzepten
Neue oder stark überarbeitete Artikel
Exquisite-document.png

20.04.: EgyptSat 2 (n); 15.04.: Ballute (n); 13.04.: Eurostar (Satellitenbus) (n); 12.04.: Paz (Satellit) (n); 11.04.: Launch-entry Suit (n) 10.04.: Mercury IVA (n) 04.04.: Swobodny (Raketenstartplatz) (ü); 30.03.: Halo-Orbit (ü) 28.03.: Robert A. Frosch (n), Reid Wiseman (n); 24.03.: Amazonas 4A (n); 23.03.: Astra 5B (n); 21.03.: Kongsberg Satellite Services (n); 05.03.: J002E3 (n); 04.03.: Oleg Germanowitsch Artjemjew (n); 01.03.: Global Precipitation Measurement (n), Wissenschaftliche Ergebnisse der Mars Exploration Rover Mission (n);


Letzte Änderungen
Änderungen in den letzten 12, 24, 36 Stunden

Verwandte Themen
Bild des Tages
John W. Young on the Moon.jpg


20. April 1972: Vier Tage nach dem Start von Apollo 16 landet die Mondlandefähre Orion mit dem Kommandanten John Young und dem Piloten Charles Duke auf dem Mond. Auf dem Bild ist John Young zu sehen, wie er in Richtung der US-amerikanischen Flagge salutiert.





Hilfe: Wikimedia Commons Bilder  Hilfe: Wikiquote Zitate  Hilfe: Wiktionary Wörterbuch  Hilfe: Wikinews News

Was sind Portale? | Weitere Portale unter Wikipedia nach Themen

Diese Seite wurde als informative Liste oder Portal ausgezeichnet.
Diese Seite wurde in die Auswahl der informativen Listen und Portale aufgenommen.