Shenzhou

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Zur gleichnamigen kreisfreie Stadt siehe Shenzhou (Hengshui)
Diagramm zur Struktur eines Shenzhou-Raumschiffs
Geborgene Landekapsel der Shenzhou-5-Mission

Shenzhou (vom chinesischen 神舟 oder shénzhōu für „magisches Schiff“ oder „Götterschiff“) ist die Bezeichnung für das erste bemannte chinesische Raumschiff und das dahinterstehende Programm der China National Space Administration.

Obwohl China seit den 1950er Jahren Trägerraketen entwickelt, beschränkte sich der Bereich der bemannten Raumfahrt lange Zeit auf das Erstellen von Plänen. Erst mit dem Projekt 921-1 begann China 1992 mit der Umsetzung von der Theorie in die Praxis.

Shenzhou ist dem russischen Sojus-Raumschiff sehr ähnlich. Es ist jedoch in fast allen Abmessungen größer und kann, statt drei, bis zu vier Personen transportieren.

Das Raumfahrzeug besteht aus drei Modulen, dem Orbitalmodul als vorderen Teil, der Rückkehrkapsel als mittleren und dem Servicemodul als hinteren Teil. Die Gesamtmasse liegt bei etwa 7,8 Tonnen. Die Gesamtlänge beträgt 8,65 Meter.

Das Orbitalmodul kann nach der Abtrennung von der Rückkehrkapsel noch etwa ein halbes Jahr in der Umlaufbahn operieren. An der vorderen Seite des Moduls kann entweder eine Plattform als Instrumententräger oder ein Kopplungssystem installiert werden. Zwei Orbitalmodule könnten somit auch eine kleine Raumstation bilden (Projekt 921-2).

Am 19. November 1999 startete Shenzhou zu einem ersten unbemannten Testflug mit der CZ-2F vom chinesischen Weltraumbahnhof Jiuquan aus.

Mit dem erfolgreichen Start von Shenzhou 5 wurde China, nach Russland und den USA, die dritte Nation, die eine eigene Infrastruktur für einen bemannten Raumflug unterhielt. Mit der Mission Shenzhou 6 hielten sich im Oktober 2005 erstmals längere Zeit zwei chinesische Raumfahrer im Weltraum auf.

Bisherige Missionen[Bearbeiten]

Geplante Missionen[Bearbeiten]

Derzeit sind keine Einzelheiten weiterer Missionen bekannt.

Siehe auch[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Shenzhou – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. China schickt erstmals eine Frau ins All. AFP, 14. Juni 2012, abgerufen am 14. Juni 2012.
  2. Launch of Chinha's manned spacecraft Shenzhou-9 scheduled. Xinhua, 17. Februar 2012, abgerufen am 29. März 2012 (englisch).
  3. http://www.china.org.cn/china/2012-10/28/content_26926487.htm