Portsmouth Direct Line

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Woking–Portsmouth
Streckenlänge: 80 km
Spurweite: 1435 mm (Normalspur)
Zweigleisigkeit: ja
Kopfbahnhof – Streckenanfang
London Waterloo
   
South Western Main Line
Bahnhof, Station
Woking
Abzweig – in Fahrtrichtung: nach rechts
South Western Main Line nach Weymouth
Haltepunkt, Haltestelle
Worplesdon
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
New Guildford Line aus Leatherhead
Abzweig – in Gegenrichtung: nach links
North Downs Line aus Reading
Bahnhof, Station
Guildford
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
Guildford Chalk Tunnel
Tunnel – bei mehreren Tunneln in Folge
St Catherine's Hill Tunnel
Gleisdreieck – geradeaus, nach links, ex von links
North Downs Line nach/aus Redhill/BML
   
Cranleigh Line nach Horsham
Haltepunkt, Haltestelle
Farncombe
Brücke über Wasserlauf (groß)
River Wey
Bahnhof, Station
Godalming
Haltepunkt, Haltestelle
Milford
Haltepunkt, Haltestelle
Witley
Bahnhof, Station
Haslemere
Haltepunkt, Haltestelle
Liphook
   
Longmoor Military Railway aus Bordon
Haltepunkt, Haltestelle
Liss
   
Midhurst Railways aus Chichester/Pulborough
Bahnhof, Station
Petersfield
Tunnel
Buriton Tunnel
   
Woodcroft
Haltepunkt, Haltestelle
Rowlands Castle
   
Denvilles
Abzweig – in Gegenrichtung: nach rechts
West Coastway Line aus Brighton
Bahnhof, Station
Havant
Haltepunkt, Haltestelle
Bedhampton
Gleisdreieck – geradeaus, nach rechts, von rechts
West Coastway Line nach Southampton Central
Haltepunkt, Haltestelle
Hilsea
Bahnhof, Station
Fratton
   
Southsea Railway nach East Southsea
Bahnhof, Station
Portsmouth & Southsea
Kopfbahnhof – Streckenende
Portsmouth Harbour

Als Portsmouth Direct Line wird eine Schienenverbindung zwischen Woking an der South Western Main Line und Portsmouth an der West Coastway Line bezeichnet. Auf ihr verkehren Züge der South West Trains zwischen London Waterloo und Portsmouth Harbour.

Bedeutung[Bearbeiten]

Die Portsmouth Direct Line kürzt den Weg zwischen Portsmouth und London erheblich ab. Nebst der Direct Line gibt es noch die Umwege über die Brighton Main Line-West Coastway Line bzw. South Western Main Line-Eastleigh to Fareham Line-West Coastway Line.

Die Züge der SWT verkehren zwischen Waterloo und Woking auf der SWML, ehe sie dann über die PDL nach Havant verkehren, und von dort aus via eine Zweiglinie der WCL nach Portsmouth Harbour.

Geschichte[Bearbeiten]

Der erste Abschnitt, Woking - Guildford wurde am 5. Mai 1845 dem Verkehr übergeben. Erbauerin war die London and South Western Railway (L&SWR). Am 15. Oktober 1849 wurde Godalming erreicht, ehe in den 1850er Jahren mit dem Lückenschluss nach Havant an der WCL die Linie vervollständigt wurde.

1859 ging die Strecke im Zuge des Battle of Havant an die mit der L&SWR konkurrierende London, Brighton and South Coast Railway (LB&SCR) über, welche damit nebst der Brighton Main Line eine zweite Hauptstrecke von London in den Süden bekam.

1937 wurde die nahezu 80 Kilometer lange Strecke elektrifiziert.