Godalming

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Godalming
Godalming (Vereinigtes Königreich)
Godalming
Godalming
Basisdaten
Landesteil: England
Koordinaten: 51° 11′ N, 0° 37′ W51.185-0.61Koordinaten: 51° 11′ N, 0° 37′ W
Region: South East England
Fläche: 1579 km²
Einwohner: ca. 20.000
Website: www.godalming-tc.gov.uk/

Godalming [ˈgɒdəlmɪŋ] ist eine Kleinstadt in England mit ungefähr 20.000 Einwohnern. Sie befindet sich in der südenglischen Grafschaft Surrey und ist Verwaltungssitz des Waverley Borough.

Lage[Bearbeiten]

Godalming ist in den Rolling Hills Of Surrey am Fluss Wey ca. 60 km südwestlich von London, nahe Guildford gelegen. Weitere nahe gelegene Städte sind Farnham und Haslemere. Godalming gehört zu den bewaldeten Gebieten Englands und liegt am Talboden, wo der Fluss leicht überbrückt werden konnte.

Das Wappen[Bearbeiten]

Da Godalming früher viel mit der Textilindustrie zu tun hatte, zeigt das Wappen der Stadt einen Wollsack. Die obersten Menschen der Stadt waren früher die Bischöfe von Salisbury, und aus diesem Grund zeigt das Emblem zusätzlich noch die Kathedrale von Salisbury in Hampshire.

Wirtschaft[Bearbeiten]

Godalming profitierte davon, dass es an der Handelsstraße nach Portsmouth, nahe der heutigen A3 liegt, dem großen Hafen an der Südküste. Einige Gebäude in der Stadtmitte an der Hauptstraße erinnern an das Aussehen der Gasthöfe aus Fachwerk, die in England coaching in genannt werden. Dort übernachteten die Fuhrleute früher, auf dem Weg von London nach Portsmouth.

Heute liegt die Stadt mehr im Schatten der viel größeren Nachbarstadt Guildford, welches nur ca. 10 km nördlich liegt. Die Einwohner arbeiten größtenteils in der Hauptstadt. Will man heute größer einkaufen in Godalming, dürfte sich das als schwierig erweisen, da dort nur noch vereinzelt kleine Geschäfte und Restaurants vorkommen. Die größten Märkte liegen am Nordgürtel der Stadt, wo auch noch einige Gewerbegebiete sind. Früher stand dort noch der Flusshafen The Wharf. Heute kann man über den River Wey mit einem Boot bis in die Themse fahren, früher war er als kleine kanalisierte Wasserstraße bedeutend.

Der Pepperpot in Godalming

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Eine Sehenswürdigkeit ist die Pfarrkirche St. Peter and Paul, deren Grundmauern bis ins 11. Jahrhundert zurückgehen. Ein Merkmal der Kirche ist der gekrümmte Kirchturm. Außerdem ist das städtische Museum sehenswert, in dem eine ganze Abteilung General James Oglethorpe gewidmet ist, der 1730 die Kolonie Georgia in den heutigen USA gründete. In der Nähe liegt die Charterhouse School, eine Privatschule. Das ehemalige Stadtrathaus, das so genannte „Pepperpot“, wurde 1814 erbaut und ähnelt vom Aussehen einer Windmühle. Zudem sind die coaching inns, die früher als Unterkunft für Fuhrleute gebraucht wurden, bei Auswärtigen sehr beliebt.

Partnerstädte[Bearbeiten]

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Personen, die vor Ort gewirkt haben[Bearbeiten]

  • George Ferguson Bowen, erster Gouverneur der britischen Kolonien Queensland, Gouverneur von Neuseeland, Victoria, Mauritius und Hong Kong, besuchte die Charterhouse School in Godalming
  • William Gifford Palgrave, besuchte die Charterhouse School
  • Mary Toft, Dienstmagd aus Godalming, erlangte 1726 Berühmtheit, weil sie angeblich Kaninchen zur Welt gebracht hatte
  • Orde Wingate, britischer Generalmajor, besuchte die Charterhouse School

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Godalming – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Offizielle homepage der Stadt (englisch)