Powiat Koszaliński

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Powiat Koszaliński
Wappen des Powiat Koszaliński Lage des Powiats
Basisdaten
Staat: Polen
Woiwodschaft: Westpommern
Kreisstadt: Koszalin
Fläche: 1668 km²
Einwohner: 65.049 (31. Dez. 2009[1])
Verstädterungsgrad: 21,58 %
Telefonvorwahl: (+48) 94
Kfz-Kennzeichen: ZKO
Kreisgliederung
Stadtgemeinden: -
Stadt- und Landgemeinden: 3
Landgemeinden: 5
Starostei (Stand: 2009)
Starost: Roman Szewczyk
Adresse: ul. Racławicka 13
75-620 Koszalin
Webpräsenz: www.powiat.koszalin.pl

Der Powiat Koszaliński ist ein Powiat (Landkreis) im Nordosten der polnischen Woiwodschaft Westpommern. Die Kreisstadt Koszalin (Köslin) bildet einen eigenen Stadtkreis.

Von 1872 bis 1945 bestand ein (deutscher) Landkreis Köslin, dem bis 1923 auch die namengebende Kreisstadt angehörte und der ab 1932 (Fusion mit dem Nachbarkreis Bublitz) ein ähnliches Gebiet umfasste wie der heutige Powiat.

Städte und Gemeinden[Bearbeiten]

Die Gemeinden des Landkreises

Der Powiat Koszaliński umfasst drei Stadt- und Landgemeinden, deren gleichnamige Hauptorte das Stadtrecht besitzen, und fünf Landgemeinden:

Stadt- und Landgemeinden[Bearbeiten]

Einwohnerzahlen vom 31. Dezember 2009[1]

Landgemeinden[Bearbeiten]

Nachbarlandkreise[Bearbeiten]

Ostsee Powiat Sławieński
Schlawe
Powiat Kołobrzeski
Kolberg
Nachbargemeinden Powiat Słupski
Stolp
Powiat Białogardzki
Belgard
Powiat Szczecinecki
Neustettin
Powiat Bytowski
Bütow

Partnerschaften[Bearbeiten]

Verweise[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Powiat koszaliński – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Fußnoten[Bearbeiten]

  1. a b Główny Urząd Statystyczny, „LUDNOŚĆ – STAN I STRUKTURA W PRZEKROJU TERYTORIALNYM“, Stand vom 31. Dez. 2009 (WebCite)