Radon Labs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Radon Labs GmbH
Das Logo von RadonLabs
Rechtsform GmbH
Gründung 2000
Auflösung 1. Juni 2010
Auflösungsgrund Insolvenz
Sitz Berlin

Leitung

  • Andre Blechschmidt
  • Bernd Beyreuther
Mitarbeiter 40 (Juni 2010)
Branche Unterhaltungssoftware
Website www.radonlabs.de[1]

Die Radon Labs GmbH war ein Entwicklungsstudio für Computerspiele aus Berlin. Das Unternehmen entstand 1995 aus einem von mehreren Teams der „Terratools“ in Potsdam-Babelsberg. Im Jahr 2000 erfolgte die Gründung der GmbH. Radon Labs war Gründungsmitglied des am 6. März 2004 in Berlin ins Leben gerufenen Verbandes deutscher Spieleentwickler (G.A.M.E.).[2] Radon Labs stellte am 12. Mai 2010 einen Insolvenzantrag beim Amtsgericht Charlottenburg. Kurz darauf wurde Radon Labs vom Hamburger Browserspiel-Anbieter Bigpoint übernommen und vollständig in dessen Berliner Entwicklungsstudio integriert.[3]

Geschichte[Bearbeiten]

Radon Labs wurde im Jahr 2000 gegründet. Nach Achtungserfolgen mit den ersten Veröffentlichungen Urban Assault und Project Nomads konnten sich die Entwickler 2001 eine Computerspiel-Lizenz für das deutsche Pen-&-Paper-Rollenspiel Das Schwarze Auge sichern. Nach dem Abschluss eines Publishingvertrages mit dem Hamburger Spielepublisher dtp entertainment begann 2005 die Vollproduktion für ein neues DSA-Computer-Rollenspiel. [4] 2008 wurde mit Das Schwarze Auge: Drakensang Radon Labs' erster Titel auf Basis dieser Lizenz für den PC veröffentlicht. Anfangs nur in Deutschland erhältlich, wurde das Spiel 2009 weltweit auch in anderen Sprachen veröffentlicht. 2010 erschien der Nachfolger Drakensang: Am Fluss der Zeit, der zeitlich vor der Handlung des ersten Teils angesiedelt ist. Daneben übernimmt Radon Labs zahlreiche kleinere Auftragsarbeiten, wie das Begleitspiel zur Telenovela Verliebt in Berlin oder Lernspiele.

Radon Labs war zertifizierter Entwickler für PC, Xbox 360, PS3, Wii und Nintendo DS. Das Unternehmen betrieb einen zweiten Standort in Halle. Im Mai 2010 musste Radon Labs aufgrund von Problemen mit Investoren Insolvenz anmelden.[5] Der Hamburger Browserspiel-Anbieter Bigpoint übernahm kurz darauf Radon Labs. Das Studio wurde anschließend vollständig in Bigpoints Berliner Niederlassung integriert. Bigpoint Berlin arbeitet mittlerweile an Drakensang Online, allerdings ohne DSA-Lizenz.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

  • Project Nomads wurde 2001 auf der Londer Spieleausstellung ECTS mit dem Preis für das beste PC-Spiel der Messe ausgezeichnet.[6]
  • Im Jahr 2005 erhielt Radon Labs den begehrten Kindersoftwarepreis TOMMI für das Lernspiel "GENIUS - Task Force Biologie"
  • 2009 wurde Das Schwarze Auge: Drakensang mit dem erstmals verliehenen Deutschen Computerspielpreis der Bundesregierung in den Kategorien "Bestes Deutsches Spiel" und "Bestes Jugendspiel" ausgezeichnet.[7]

Grafik-Engine[Bearbeiten]

Radon Labs war Entwickler der quelloffenen Grafik-Engine The Nebula Device, die in allen wichtigen Veröffentlichungen des Unternehmens zum Einsatz kam (u. a. Drakensang, Treasure Island).

Veröffentlichte Spiele[Bearbeiten]

  • Urban Assault (1998)
  • Project Nomads (2001)
  • Torres (2003)
  • Genius Unternehmen Physik (2004)
  • Genius Task Force Biologie (2005)
  • Sportfischen Professional (2005)
  • Pferd und Pony: Mein Gestüt (2005)
  • Meine Tierarztpraxis (2005)
  • Die Drachenjäger (2005)
  • Verliebt in Berlin (2005)
  • Moorhuhn Action - Im Anflug (2005)
  • Pferd und Pony: Best Friends - Mein Pferd (2006)
  • Meine Tierschule (2006)
  • Pferdebande - Falsches Spiel bei der Pferdeshow (2006)
  • Riding Star 2 (2006)
  • Meine Tierarztpraxis in Australien (2007)
  • Riding Star 3 DS (2007)
  • Treasure Island (2008)
  • Meine Tierarztpraxis in Australien NDS (2008)
  • Powerquiz Duden (2008)
  • Das Schwarze Auge: Drakensang (Release 1. August 2008)
  • Langenscheidt VokabelStar Englisch - Für Einsteiger (Release 17. April 2009)
  • PowerQuiz Sport Edition DSF (Release 6. August 2009)
  • PowerQuiz GEOLino (Release 6. August 2009)
  • Langenscheidt VokabelStar Englisch - Für Fortgeschrittene (Release 18. September 2009)
  • Drakensang: Am Fluss der Zeit (Release 19. Februar 2010)
  • Future Wars (Release 25. März 2010)
  • Crazy Quiz (Release Mai 2010)

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.radonlabs.de (Version vom 27. März 2008 im Internet Archive) ehemalige Homepage
  2. Radon Labs GmbH. Firmenportrait auf der Seite des Mitteldeutschen Multimediazentrums Halle. Abgerufen am 26. März 2010.
  3. Peter Steinlechner: Bigpoint rettet Radon Labs. Golem.de. 1. Juni 2010. Abgerufen am 3. März 2011.
  4. Jörg Langer: spieletipps fragt: Bernd Beyreuther. Spieletipps.de. 2008. Abgerufen am 26. März 2010.
  5. Golem.de, 1. Juni 2010: Bigpoint rettet Radon Labs
  6. Sam Parker: ECTS 2001: First look: Project Nomads In: GameSpot, 4. September 2001. Abgerufen am 26. März 2010.
  7. Peter-Michael Ziegler: Erster Deutscher Computerspielpreis verliehen In: heise online, 31. März 2009. Abgerufen am 26. März 2010.