Rate Your Music

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Rate Your Music
www.rateyourmusic.com
Beschreibung Online Musik-Datenbank
Registrierung Optional
Sprachen Englisch, Deutsch, Finnisch, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Polnisch, Portugiesisch, Russisch, Spanisch und Türkisch
Eigentümer Hossein Sharifi[1]
Urheber Hossein Sharifi
Erschienen 24. Dezember 2000
Status Aktiv

Rate Your Music oder RYM (Englisch für Bewerte deine Musik) ist eine kostenlose, von Mitgliedern aufgebaute Online-Datenbank für Tonträger und Tonaufnahmen, Plattenfirmen und Filme. Sie wurde im Jahr 2000 gegründet und hat ihren Sitz in Seattle.[2]

Struktur[Bearbeiten]

Rate Your Music wurde am 24. Dezember 2000 von Hossein Sharifi gegründet. [3] Im Gegensatz zu Discogs lag der Schwerpunkt in der Anfangszeit nicht bei elektronischer, sondern bei Rockmusik.[4] Das Grundprinzip der Seite ist es, den Benutzern zu erlauben, Alben, Singles und EPs in die Datenbank einzutragen und diese dann zu bewerten. Das Bewertungssystem reicht von minimal einem halben Stern bis zu maximal fünf Sternen. Rate Your Music ähnelt hierbei einem Wiki, da alle Daten (Künstler, Aufnahmen und Künstlerbiografien) gemeinschaftlich von angemeldeten Benutzern eingetragen werden; sie müssen jedoch von einem Moderator gesichtet und bewilligt werden, um Vandalismus vorzubeugen. Dennoch leidet die Datenbank unter erheblichen Ungenauigkeiten und Doppeleinträgen. Einmal werden Musiker und ihre zugehörigen Bands unter dem Namen des Solointerpreten zusammengefasst (Bsp.: Bruce Springsteen),[5] oder der Frontmusiker und seine Begleitband (Bsp.: Udo Lindenberg)[6] getrennt gelistet.

RYM 1.0, die erste Version der Seite, ermöglichte das Bewerten und Katalogisieren von Musikaufnahmen, das Schreiben von Rezensionen, das Erstellen von Listen sowie das Einspeisen von Künstlernamen und Alben in die Datenbank. Andere Funktionalität wurden schrittweise hinzugefügt, wie zum Beispiel das Einführen von Benutzerforen im Jahr 2002.[1] Am 7. August 2006 wurde RYM 2.0 eingeführt, eine komplett neue Version der Website, welche noch weitere Funktionalitäten wie die Eingabe von Tracklist, Label, Katalognummer, Konzerten oder Veranstaltungsorten, bot.

Wegen hoher Betriebskosten wird Rate Your Music seit 2006 nicht mehr nur von Benutzerspenden finanziert, sondern erhält auch Einnahmen aus anderen Quellen. Konkret sind dies provisionsbasierte Links zu Online-Musikdiensten und kontextuelle Werbeanzeigen von Google AdSense (welche angemeldete Benutzer ausschalten können). Dieser Schritt wurde vorher einer Diskussion in den Benutzerforen unterzogen.[7] Eine demokratische Abstimmung darüber hat nicht stattgefunden.

Im Mai 2009 fing Rate Your Music an, Filme in seine Datenbank zu integrieren.[3]

"Custom Charts" und Musikempfehlungen[Bearbeiten]

Eine besondere Funktion bei RYM sind die sogenannten Custom Charts. Diese sind nummerische Zusammenstellung von Ranglisten der verschiedenen Aufnahmen und Filme in der Datenbank, wobei der Benutzer diese Bestenlisten nach beliebigen Kriterien individuell aufmachen kann. So kann man die Werke mit den höchsten, aber auch die mit den niedrigsten Bewertungen unter anderem nach Jahr, Jahrzehnt, Format oder Land ordnen. Das Album mit den besten Bewertungen in der globalen Allzeit-Bestenliste ist Radioheads OK Computer (Januar 2011).[8]

Außerdem kann ein Benutzer jedem anderen Nutzer Filme, Künstler oder Aufnahmen empfehlen. Es existiert ebenfalls eine automatische Funktion, die dem Nutzer anhand seiner bereits vergebenen Bewertungen neue Empfehlungen gibt.

Umfang[Bearbeiten]

Nov 2006[9] Mär 2008[10] Jul 2010[11] Dez 2011[12] Dez 2012[12]
Künstler 166.865 296.681 580.737 747.610 848.196
Aufnahmen 702.857 1.148.333 1.896.128 2.300.765 2.547.775
Bewertungen 4.033.301 8.513.580 17.414.284 23.339.936 27.481.332
Labels 3.345 16.466 45.154 58.475 64.912
Rezensionen 636.739 1.159.958 1.453.200 1.644.165
Konzertsäle 1.315 4.374 8.134 9.714 10.379

Im Dezember 2011 gab es bei Rate Your Music ungefähr 370 000 Nutzerkonten[12], wobei etwa die Hälfte der Benutzer aus den Vereinigten Staaten, Kanada oder dem Vereinigten Königreich kommen. Die andere Hälfte der Nutzer stammen hauptsächlich aus West- und Nordeuropa, besonders Skandinavien und den Niederlanden, sowie Polen, Russland, Mexiko, Brasilien und Australien.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b c Informationen von Hossein Sharifi zu Rate Your Musik 23. Januar 2012; abgerufen am 24. Januar 2012
  2. Adresse auf rateyourmusic.com abgerufen am 19. Januar 2012
  3. a b mahalo.com (englisch); abgerufen am 21. Januar 2012
  4. RYM versus Discogs (englisch); abgerufen am 21. Januar 2012
  5. Discografie Bruce Springsteen abgerufen am 26. März 2013
  6. Sucheingabe Udo Lindenberg abgerufen am 26. März 2013
  7. Abstimmung zur Einführung von Werbeanzeigen Mai 2006; abgerufen am 23. Januar 2012
  8. Custom Charts abgerufen am 25. Januar 2012
  9. Statistik 2006 im offiziellen "Statistics of RYM" Forum abgerufen am 21. Januar 2012
  10. Statistik 2008 im offiziellen "Statistics of RYM" Forum abgerufen am 21. Januar 2012
  11. Statistik 2010 im offiziellen "Statistics of RYM" Forum abgerufen am 21. Januar 2012
  12. a b c Statistik 2011 im offiziellen "Statistics of RYM" Forum abgerufen am 21. Januar 2012