Reinhard Gerer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Reinhard Gerer (* 12. April 1953 in Weißkirchen in Steiermark) ist ein österreichischer Koch.

Werdegang[Bearbeiten]

Reinhard Gerer startete seine Karriere in der Bierinsel im Prater und arbeitete danach unter anderem bei Paul Bocuse, Eckart Witzigmann und Werner Matt. Von 1984 bis 2008 leitete Gerer das Restaurant Korso in Wien. Unter seiner Leitung wurde das Korso zeitweise mit vier Hauben im Gault Millau ausgezeichnet und war damit das erste Restaurant Österreichs, das diese Bewertung verliehen bekam. Von 1986 bis 2008 verlieh der Guide Michelin dem Korso einen Stern. 1993 ernannte der Gault Millau Gerer zum Koch des Jahres.

Von 2003 bis 2013 war Reinhard Gerer Chefkoch am Event-Gastronomieprojekt Palazzo. Im Mai 2013 eröffnete er in Kooperation mit Alexander Fankhauser und dem Tourismusverband Tirol die Bergstation Tirol in Wien. Von 2009 bis 2013 führte Gerer gemeinsam mit seiner Ehefrau Natalie den Berggasthof Magdalenenhof am Bisamberg.[1] Im Oktober 2013 eröffnete Gerer das Gastronomietheater Reinhard Gerers Teatro.[2] Am 22. Januar 2014 meldete jedoch das Teatro Insolvenz an. Der Betrieb soll noch bis Ende desselben Monats aufrechterhalten werden.[3]

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Reinhard Gerer ist Autor von insgesamt elf Kochbüchern. Sein aktuelles Kochbuch Moderne Klassiker erschien 2011 im Orac Verlag.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Reinhard Gerer verlässt den Magdalenenhof In: Falstaff Online, 18. März 2013.
  2. REINHARD GERERs teatro - Das Wiener Original! Ab 25. Oktober 2013 erstmals in Wien! In: Austria Presse Agentur, 22. Mai 2013.
  3. KSV1870 Gerer Teatro