Robert LaSardo

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Robert LaSardo (* 20. September 1963 in Brooklyn, New York City, New York; als Robert LoSardo) ist ein US-amerikanischer Schauspieler, der nahezu am ganzen Körper tätowiert ist und daher oftmals Filmbösewichter in Film- und Fernsehproduktionen verkörpert.

Leben[Bearbeiten]

LaSardo studierte Schauspiel am Stella Adler Konservatorium in New York City und debütierte in den 1980er Jahren als Schauspieler. Über Gastrollen in Film- und Fernsehproduktionen gelangte er zu Nebenrollen in Blockbusterfilmen, sowie erfolgreichen US-amerikanischen Fernsehserien, wo er häufig kriminelle Latinos verkörperte, obwohl er selbst ein Italo-Amerikaner ist. Bekanntheit erlangte er vor allem durch die Rolle als Drogenboss Escobar Gallardo in der Serie Nip/Tuck – Schönheit hat ihren Preis.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]