Südzentraltimor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kabupaten Timor Tengah Selatan
Regierungsbezirk Südzentraltimor
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Indonesien
Provinz Ost-Nusa Tenggara
Sitz SoeVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 3947 km²
Einwohner 440.470 (2010)
Dichte 112 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 ID-NT
Landschaft bei Ayotupas
Landschaft bei Ayotupas

-9.4716666666667124.80472222222Koordinaten: 9° 28′ S, 124° 48′ O

Südzentraltimor (Timor Tengah Selatan) ist ein Regierungsbezirk (Kabupaten) im indonesischen Teil Westtimors. Es ist Teil der Provinz Ost-Nusa Tenggara. 1959 wurde der Regierungsbezirk aus den traditionellen Reichen Molo, Amanatun und Amanubang gebildet.[1]

In Südzentraltimor leben 440.470 Menschen (Zensus 2010).

Geographie[Bearbeiten]

Einwohner von Amanubang in festlicher Kleidung (1992)

Südzentraltimor hat eine Fläche von 3.947 km². Hauptstadt ist Soe.

Der Kabupaten unterteilt sich in die Kecamatans (Distrikte) Nordmolo (Mollo Utara), Fatumnasi, Tobu, Nunbena, Südmolo (Mollo Sealtan), Polen, Westmolo (Mollo Barat), Zentralmolo (Molloh Tengah), Kota Soe (Soe Stadt), Westamanubang (Amanuban Barat), Batu Putih, Kuatnana, Südamanubang (Amanuban Selatan), Noebeba, Kuan Fatu, Kualin, Zentralamanubang (Amanuban Tengah), Kolbano, Oenino, Ostamanubang (Amanuban Timur), Fautmolo, Fatukopa, Kie, Kot’olin, Südamanatun (Amanatun Selatan), Boking, Nunkolo, Noebana, Santian, Nordamanatun (Amanatun Utara), Toianas und Kokbaun.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Südzentraltimor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jacob Wadu et al. (2003): Sejarah Pemerintahan Kabupaten Timor Tengah Selatan. Penfui: Lembaga Penelitian Universitas Nusa Cendan, S. 103−106
  2. Penduduk Indonesia menurut desa 2010 (indonesisch; PDF; 6,0 MB), abgerufen am 26. Januar 2013