Südzentraltimor

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kabupaten Timor Tengah Selatan
Regierungsbezirk Südzentraltimor
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Indonesien
Provinz Ost-Nusa Tenggara
Sitz SoeVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 3947 km²
Einwohner 440.470 (2010)
Dichte 112 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 ID-NT
Landschaft bei Ayotupas
Landschaft bei Ayotupas

-9.4716666666667124.80472222222Koordinaten: 9° 28′ S, 124° 48′ O

Südzentraltimor (Timor Tengah Selatan) ist ein Regierungsbezirk (Kabupaten) im indonesischen Teil Westtimors. Es ist Teil der Provinz Ost-Nusa Tenggara. 1959 wurde der Regierungsbezirk aus den traditionellen Reichen Molo, Amanatun und Amanubang gebildet.[1]

In Südzentraltimor leben 440.470 Menschen (Zensus 2010).

Geographie[Bearbeiten]

Einwohner von Amanubang in festlicher Kleidung (1992)

Südzentraltimor hat eine Fläche von 3.947 km². Hauptstadt ist Soe.

Der Kabupaten unterteilt sich in die Kecamatans (Subdistrikte) Nord-Molo (Mollo Utara), Fatumnasi, Tobu, Nunbena, Süd-Molo (Mollo Sealtan), Polen, West-Molo (Mollo Barat), Zentral-Molo (Molloh Tengah), Kota Soe (Soe Stadt), West-Amanubang (Amanuban Barat), Batu Putih, Kuatnana, Süd-Amanubang (Amanuban Selatan), Noebeba, Kuan Fatu, Kualin, Zentral-Amanubang (Amanuban Tengah), Kolbano, Oenino, Ost-Amanubang (Amanuban Timur), Fautmolo, Fatukopa, Kie, Kot’olin, Süd-Amanatun (Amanatun Selatan), Boking, Nunkolo, Noebana, Santian, Nord-Amanatun (Amanatun Utara), Toianas und Kokbaun.[2]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Südzentraltimor – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Jacob Wadu et al. (2003): Sejarah Pemerintahan Kabupaten Timor Tengah Selatan. Penfui: Lembaga Penelitian Universitas Nusa Cendan, S. 103−106
  2. Penduduk Indonesia menurut desa 2010 (indonesisch; PDF; 6,0 MB), abgerufen am 26. Januar 2013