Sajjad Moradi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Medaillenspiegel
Leichtathletik, (Männer)
IranIran Iran
Asienmeisterschaften
Bronze 2005 Incheon 800-Meter-Lauf
Silber 2007 Amman 800-Meter-Lauf
Silber 2007 Amman 1500-Meter-Lauf

Sajjad Moradi (* 30. März 1983) ist ein iranischer Leichtathlet und Teilnehmer an den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking im 800-Meter-Lauf. In seiner Sportdisziplin vertritt er sein Land neben Ehsan Mohajer Shojaei.

Erfolge[Bearbeiten]

2004 nahm Moradi an den Olympischen Spielen in Athen teil, wo er im 800-Meter-Lauf eine Zeit von 1:49.49 erreichte. Bei den Weltmeisterschaften 2007 in Ōsaka schaffte er es im 1500-Meter-Lauf mit einer Zeit von 3:46.21 ins Halbfinale. Im 800-Meter-Lauf verbesserte er sich dort auf eine Zeit von 1:46.75.

Bei den Asienmeisterschaften in Amman belegte Moradi 2007 sowohl im 800-Meter-Lauf als auch im 1500-Meter-Lauf den zweiten Platz. Im 4x400-Meter-Lauf wurde er Vierter. Bei den Asienmeisterschaften in Incheon (Korea) hatte er 2005 im 800-Meter-Lauf den dritten Platz belegt und im 4x400 Relay den vierten.

Sportlerprofil[Bearbeiten]

  • Größe: 183cm
  • Gewicht: 68 kg

Weblinks[Bearbeiten]