Salah ad-Din (Gouvernement)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
صلاح الدين
Ṣalāḥ ad-Dīn
Ninawa Dahuk (Gouvernement) Arbil (Gouvernement) As-Sulaimaniyya (Gouvernement) Kirkuk (Gouvernement) Diyala Salah ad-Din (Gouvernement) Al-Anbar Bagdad (Gouvernement) Babil Karbala Al-Wasit (Gouvernement) Nadschaf (Gouvernement) Al-Qadisiyya (Gouvernement) Maisan (Gouvernement) Dhi Qar (Gouvernement) Al-Muthanna (Gouvernement) Basra (Gouvernement) Kuwait Jordanien Türkei Syrien Saudi-Arabien IranSalah ad-Din in Iraq.svg
Über dieses Bild
Basisdaten
Staat Irak
Hauptstadt TikritVorlage:Infobox Verwaltungseinheit/Wartung/Sonstiges
Fläche 24.751 km²
Einwohner 1.146.500 (Stand 2003)
Dichte 46 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 IQ-SD
Distrikte des Gouvernements
Distrikte des Gouvernements

Salah ad-Din (arabisch ‏صلاح الدين‎, DMG Ṣalāḥ ad-Dīn) ist ein Gouvernement im Norden des Irak.

Salah ad-Din hat auf einer Fläche von 24.751 km² etwa 1.146.500 Einwohner (Stand: 2003). Die Hauptstadt ist Tikrit, die größte Stadt ist jedoch Samarra. 1958 war das Gouvernement Teil des Gouvernements Bagdad, dann jedoch aufgeteilt und der nördliche Teil nach der Stadt Samarra benannt. Später wurde der Name in Salah ad-Din (Saladin) geändert.

Die Distrikte des Gouvernements sind:

Städte (Auswahl)[Bearbeiten]