Semjon Leonidowitsch Koschin

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Semjon Koschin, 2009

Semjon Leonidowitsch Koschin (russisch Семён Леонидович Кожин; * 11. März 1979 in Moskau) ist ein russischer Künstler, Maler, Grafiker, Dekorateur und Mitglied der Kreativen Union der Künstler von Russland IFA.

Leben[Bearbeiten]

Koschins Vater ist der Ingenieur Leonid Arkadiewitsch Koschin, seine Mutter Irina Koschina (geborene Dayschutowa) ist Historikerin, Filmemacherin und Lehrerin für Englisch. Koschin studierte am Moskauer akademischen Kunstlyzeum. N.W. Tomski, an der Russischen Akademie für Malerei, Bildhauerei und Architektur. Von 2000 bis 2010 war er an Ausstellungen in Russland und im Ausland beteiligt. Koschin gibt sich als Gegner der Demokratie und Befürworter der Monarchie und der Ständeordnung. Er lebt und arbeitet in Moskau.

Werke in Sammlungen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

  • Die Veröffentlichung von Abbildungen der Brüder Grimm Märchen "Rapunzel" in der Zeitschrift in London TALES veröffentlicht (Bd. 1, Heft 2). 2004, S. 56. ISSN L742-2485
  • Veröffentlichung von Illustrationen zu dem Buch Luciano Pavarotti in Korea (veröffentlicht Montessori Korea Co., LTD), 2004. - C. 18. ISBN 89-5844-018-X, ISBN 89-7098-968-4
  • LA Realism Kondalova Simon Kozhin. Magazin "Unsere Möbel, ISSN 1680-7596. Unsere Möbel, Moskau 2004, S. 36–39, S. 194.
  • Veröffentlichung der Bank von Petrocommerce Kalender mit Ansichten von Moskau. - Moskau: Petrocommerce, 2005. - C. 12.
  • Veröffentlichung von Illustrationen zu Märchen Brüder Grimm Rapunzel Verlag. russischen Mission, Moskau 2005, C. 8.
  • Astachow Y. Thousand russischen Künstlern. White Town, Moskau 2006, ISBN 5-7793-1000-9, S. 1040.
  • Zlatoverhovnikova O. Kozhin Simon. Print Luxe, Moskau 2007, S. 120.
  • Zöbern, Oleg. Still Jericho. Cover: Illustration aus dem Gemälde von S. Kozhin "Neujahr in Moskau. Bolschoi-Theater". Ellen Rutten, Arie van der Ent en Uitgeverij Douane, Niederlande 2007, ISBN 978-90-72247-08-7, S. 164.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Semjon Koschin – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. artmuseum.okclub.org
  2. art-lyceum.ru
  3. glazunov-academy.ru
  4. fond-kd.ru
  5. kozelsk.ru