Shane Black

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Shane Black (* 16. Dezember 1961 in Pittsburgh, Pennsylvania) ist ein US-amerikanischer Filmregisseur, Drehbuchautor sowie ehemaliger Schauspieler. Er prägte mit seinem Drehbuch zu Lethal Weapon das Buddy-Action-Movie Genre.

Leben und Karriere[Bearbeiten]

Schon als Kind hatte Shane Black ein Faible für Kriminalromane und las diverse Groschenromane. Besonders gefielen ihm Detektivgeschichten.

Nach Abschluss seines Studiums 1986 an der University of California begann er Drehbücher zu schreiben. Die Rechte an seinem ersten Drehbuch Lethal Weapon sicherte sich Produzent Joel Silver. Dieses wurde von Richard Donner mit Mel Gibson und Danny Glover verfilmt. Diese spielen in dem Film zwei Cops: Der ältere und erfahrene Sergeant Roger Murtaugh trifft auf den jungen und selbstmordgefährdeten Martin Riggs. Damit schuf er das neue Filmgenre der Buddy-Action-Movies, eine stark auf die Hauptpersonen konzentrierte Genrekombination aus Komödie und Actionfilm.

An dem Drehbuch zu Lethal Weapon 2 aus dem Jahr 1989 war er ebenfalls beteiligt. Es folgten das Skript für Last Boy Scout (1991 mit Bruce Willis verfilmt), die Mitarbeit an Last Action Hero (eine Action-Persiflage mit Arnold Schwarzenegger aus dem Jahr 1993) und das Drehbuch für Tödliche Weihnachten (1996, mit Samuel L. Jackson und Geena Davis). Die beiden letzteren Filme floppten allerdings an den Kinokassen.

Daneben war er auch in kleineren Rollen als Schauspieler aktiv. Zu sehen war er unter anderem in Predator (1987), RoboCop 3 (1993) und Besser geht’s nicht (1997).

Nachdem er zu einem der bestbezahlten Drehbuchautoren Hollywoods geworden war (Tödliche Weihnachten 4 Millionen US-Dollar; Last Boy Scout 1,75 Millionen US-Dollar; Last Action Hero 1 Millionen US-Dollar), zog er sich Ende der 1990er zurück.

2005 meldete er sich mit seinem Regiedebüt, dem Film Kiss Kiss, Bang Bang, zurück. Das Drehbuch stammt ebenfalls aus Shane Blacks Feder. Die Actionkomödie ist eine Hommage an die Kriminal- und besonders Detektivgeschichten aus seiner Kindheit. So erinnert der aktuelle Fall der Filmfiguren (zwei Detektive) an die Geschichten eines Groschenromanautors. Beim dritten Teil der Iron Man-Reihe übernahm Black die Regie. Der Film wurde Ende April 2013 veröffentlicht.

Filmographie[Bearbeiten]

Als Schauspieler
Als Drehbuchautor
Als Regisseur

Weblinks[Bearbeiten]