Shavo Odadjian

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Odadjian bei der Verleihung des "Community Hero Award"

Shavarsh „Shavo“ Odadjian (armenisch Շավո Օդաջյան; * 22. April 1974 in Jerewan, Armenien) ist ein US-amerikanischer Bassist armenischer Herkunft und Mitglied der Metal-Band System of a Down.

Werdegang[Bearbeiten]

In seiner Jugend verbrachte Odadjian viel Zeit mit Skateboarden und hörte Punk Rock und Heavy Metal. Seine Lieblingsbands sind Slayer, The Punk Angle, Dead Kennedys, KISS und Black Sabbath.

Er zog in seinem fünften Lebensjahr von Armenien nach Los Angeles, wo er auf die Alex Pilibos High School ging, eine armenische Bekenntnisschule. Dort traf er erstmals mit seinen zukünftigen Bandmitgliedern Daron Malakian und Serj Tankian zusammen, jedoch kannte er sie zu dieser Zeit wegen des Altersunterschieds nicht näher.

Nachdem er sie 1993 in einem Aufnahmestudio traf, sollte Odadjian ursprünglich der Manager der Band Soil werden, die aus dem Sänger Serj Tankian und dem Gitarristen Daron Malakian bestand. Doch als er sich 1995 dazu entschloss, Bass zu spielen, wurde er zum Bassisten der Band System of a Down.

Seitdem System of a Down 2006 eine Schaffenspause angekündigt hat, arbeitet Odadjian an "Achozen", einem Projekt mit dem Wu-Tang-Clan-Rapper Robert Diggs. Neben Gastauftritten auf dem Wu-Tang-Clan-Album 8 Diagrams war Odadjian auch an der Wu-Tang-Clan-Tournee Rock the Bells 2007 beteiligt. Er arbeitete am Soundtrack für den US-amerikanischen Film Babylon A.D., der im August 2008 erschienen ist.

Filmisches Schaffen[Bearbeiten]

Odadjian war 1993 im Musikvideo Big Gun von AC/DC zu sehen. 2001 trat er in einer kurzen Nebenrolle im Film Zoolander auf. Er führte Regie bei den System-of-a-Down-Videos zu Aerials, B.Y.O.B, Toxicity, Question! und Hypnotize, dem Video zum Taproot-Song Mine und zum Bad-Brains-Song Give Thanks and Praises.

Veröffentlichungen[Bearbeiten]

Mit System of a Down (Alben)[Bearbeiten]

Gastauftritte[Bearbeiten]

  • 2000: Snot mit Max Cavalera und Shavo Odadjian – Catch a Spirit auf Strait Up: A Tribute to Lynn Strait
  • 2007: Agnostic Front mit Shavo Odadjian – Unpredictable und Windmill auf 8 Diagrams

Weblinks[Bearbeiten]