Simon Grayson

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Simon Grayson
Spielerinformationen
Voller Name Simon Nicholas Grayson
Geburtstag 16. Dezember 1969
Geburtsort RiponEngland
Größe 183 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
1984–1988 Leeds United
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1988–1992
1992–1997
1997–1999
1999–2002
2000
2001
2001
2002
2002–2005
Leeds United
Leicester City
Aston Villa
Blackburn Rovers
Sheffield Wednesday (Leihe)
Stockport County (Leihe)
Notts County (Leihe)
Bradford City (Leihe)
FC Blackpool
2 0(0)
188 0(4)
49 0(0)
35 0(0)
5 0(0)
13 0(0)
10 0(1)
7 0(0)
126 0(6)
Stationen als Trainer
2005–2008
2008–2012
2012–2013
2013–
FC Blackpool
Leeds United
Huddersfield Town
Preston North End
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Simon Nicholas Grayson (* 16. Dezember 1969 in Ripon, England) ist ein ehemaliger englischer Fußballspieler und aktueller Trainer des Drittligisten Preston North End. Als Spieler war er zwischen 1988 und 2005 u.a. für Leicester City, Aston Villa und den FC Blackpool aktiv.

Spielerkarriere[Bearbeiten]

Der aus der eigenen Nachwuchsabteilung stammende Simon Grayson startete 1988 seine Spielerlaufbahn beim englischen Erstligisten Leeds United. Der Abwehrspieler schaffte es jedoch nicht, sich gegen die hochkarätige Konkurrenz wie Chris Fairclough, Tony Dorigo und Mel Sterland durchzusetzen. Nach nur zwei Ligaspielen in knapp vier Jahren wechselte er im März 1992 zu Leicester City. Leeds holte derweil in der Saison 1991/92 den Meistertitel.

Mit seiner neuen Mannschaft verbrachte er die folgenden zwei Jahre in der zweiten englischen Liga. In der Saison 1993/94 erreichte Leicester City durch einen 2:1-Sieg im Play-Off-Finale gegen Derby County den Aufstieg in die 1992 neu eingeführte Premier League. Die Rückkehr in die Erstklassigkeit beschränkte sich zunächst auf ein Jahr, denn City stieg als Vorletzter direkt wieder aus der Premier League 1994/95 ab. Doch auch der erneute Start in der zweiten Liga endete nach nur einem Jahr mit dem direkten Wiederaufstieg. Erneut gewann der Verein das Play-Off-Finale, diesmal 2:1 gegen Crystal Palace. Der erneute Anlauf in der Premier League 1996/97 verlief diesmal deutlich erfolgreicher. Die seit 1995 von Martin O'Neill trainierte Mannschaft um Grayson, Kasey Keller und Emile Heskey belegte den neunten Tabellenrang und gewann zudem den Titel im League Cup gegen den FC Middlesbrough. Trotz dieser Erfolge verließ Simon Grayson den Verein und schloss sich für 1,3 Mio. Pfund dem Ligarivalen Aston Villa an.

Nach einem siebenten Platz mit Villa in der Premier League 1997/98 spielte Grayson im Folgejahr auch erstmals im internationalen Wettbewerb. Aston Villa scheiterte jedoch bereits in der 2. Runde des UEFA-Pokal 1998/99 am spanischen Vertreter Celta Vigo. Es folgten weitere Stationen von 1999 bis 2002 bei den Blackburn Rovers und von 2002 bis 2005 beim Drittligisten FC Blackpool.

Trainerkarriere[Bearbeiten]

FC Blackpool[Bearbeiten]

Am 10. November 2005 übernahm Simon Grayson in Blackpool den Trainerposten bei den Seasiders. Der bis Juni 2005 als Mannschaftskapitän für den Verein tätige Grayson löste seinen Vorgänger und vormaligen Trainer Colin Hendry ab. Nach dem gesicherten Klassenerhalt 2005/06 führte er seine Mannschaft in der Saison 2006/07 auf den dritten Platz der drittklassigen Football League One. Im anschließenden Play-Off-Finale bezwang Blackpool in Wembley den Tabellenfünften Yeovil Town mit 2:0 und kehrte damit nach 30 Jahren wieder in die zweithöchste englische Spielklasse zurück. Die Rückkehr in die zweite Liga konnte in der Football League Championship 2007/08 mit dem knapp erreichten Klassenerhalt zusätzlich gefeiert werden. Im Verlauf der Saison 2008/09 beendete Simon Grayson seine dreijährige Trainertätigkeit in Blackpool und übernahm die frei gewordene Trainerstelle bei Leeds United.

Leeds United[Bearbeiten]

Bei dem Traditionsverein aus Leeds war zuvor Gary McAllister entlassen worden. Grayson führte den Verein im Verlauf der Spielzeit noch auf den vierten Tabellenplatz in der drittklassigen Football League One. In den anschließenden Play-Offs scheiterte das Team jedoch am Fünften FC Millwall. In der Saison 2009/10 lief es dafür besser für die Mannschaft und durch einen zweiten Platz hinter Drittliga-Meister Norwich City stieg United in die Football League Championship auf. Auch die neue Saison in der Football League Championship 2010/11 verlief für den Aufsteiger erfolgreich. Leeds erreichte den siebten Tabellenrang und verfehlte damit den Einzug in die Play-Offs nur um einen Platz. Im Verlauf der Saison 2011/12 wurde Grayson am 1. Februar 2012 entlassen.[1] United belegte zu diesem Zeitpunkt den zehnten Tabellenrang und der Vorstand sah nach zuletzt wechselnden Ergebnissen den erhofften Aufstieg gefährdet.[2]

Huddersfield Town[Bearbeiten]

Am 20. Februar 2012 übernahm Simon Grayson den Trainerposten beim Drittligisten Huddersfield Town[3] und führte den Verein nach einem Erfolg im Play-Off-Finale der Football League One 2011/12 in die zweite Liga. Nach einem guten Start in die Football League Championship 2012/13 verschlechterten sich die Leistungen der Mannschaft im Saisonverlauf deutlich, ehe Grayson am 24. Januar 2013 entlassen wurde.[4]

Preston North End[Bearbeiten]

Knapp einen Monat nach seiner Entlassung in Huddersfield wurde Grayson am 18. Februar 2013 als neuer Trainer des Drittligisten Preston North End vorgestellt.[5]

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Simon Grayson sacked as manager by Leeds United (BBC Sport)
  2. Tabellenstand zum Zeitpunkt seiner Entlassung (kicker)
  3. Huddersfield Town appoint Simon Grayson as manager (BBC Sport)
  4. Simon Grayson sacked by Huddersfield Town (BBC Sport)
  5. Simon Grayson named Preston North End manager (BBC Sport)