Notts County

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Notts County
Das Wappen von Notts County
Voller Name Notts County Football Club
Gegründet 1862
Stadion Meadow Lane, Nottingham
Plätze 20.229
Vorstand EnglandEngland Ray Trew
Trainer EnglandEngland Shaun Derry
Homepage www.nottscountyfc.co.uk
Liga Football League One
2013/14 20. Platz
Heim
Auswärts

Notts County (offiziell: Notts County Football Club) ist ein Fußballverein aus der mittelenglischen Stadt Nottingham. Die wegen ihrer schwarz-weiß gestreiften Trikots als Magpies (dt. Elstern) bezeichneten Fußballer sind der traditionelle Lokalrivale des ehemaligen Europacupgewinners Nottingham Forest. Der Verein spielt seit 1910 im Meadow Lane-Stadion, das am anderen Ufer des Flusses Trent gegenüber dem City Ground liegt. Es besitzt ein Fassungsvermögen von 20.229 Zuschauern.

Geschichte[Bearbeiten]

Gründungsjahre und 19. Jahrhundert[Bearbeiten]

Der Verein wurde im Jahr 1862 und somit noch ein Jahr früher gegründet als die Football Association, der englische Fußballverband. Damit ist Notts County Football Club der älteste Profifußballverein der Welt und der fünftälteste Fußballverein überhaupt.

Seine ersten Spiele trug der Verein im Park Hollow und auf einem Platz auf dem Gelände des Nottinghamer Schlosses aus. Als man sich im Dezember 1864 dazu entschloss, auch gegen andere Vereine anzutreten, wurde der alte Platz aber schnell zu klein. Nach fast zwanzig Wanderjahren wurde 1883 der Trent Bridge Cricket Ground zur neuen Heimat der Elstern.

1866 kam es im Spiel gegen Nottingham Forest zum ersten dokumentierten Derby der Fußballgeschichte. 1894 gewann Notts County den FA Cup. 1891 wurde man Dritter in der First Division. Die schwarz-weiß gestreiften Trikots waren Inspiration für unzählige Vereine, unter anderem (über Umwege) für Juventus Turin.

20. Jahrhundert: Rückkehr in die First Division[Bearbeiten]

Nachdem Notts County 1926 aus der First Division abgestiegen war, folgten lange Jahre in den Niederungen des englischen Fußballs. Nachdem der Verein zwischenzeitlich sogar einige Jahre in der vierten Liga verbringen musste, gelang zur Saison 1973/74 immerhin die Rückkehr in die Second Division. Dort kam es auch erstmals seit Jahren wieder zu einem Ligaduell mit dem Stadtrivalen Nottingham Forest. Eine 0:1-Heimniederlage und ein 0:0 bei Forest führten jedoch nicht zum erhofften Sieg im Derby. Nach acht Jahren in der zweiten Liga gelang County 1980/81 endlich die erhoffte Rückkehr in die First Division. Lediglich West Ham United erwies sich als stärkerer Gegner und so erreichte die Mannschaft mit dem zweiten Platz den Aufstieg.

Die erste Teilnahme in der First Division nach über 50 Jahren führte das Team von Trainer Jimmy Sirrel auf Platz 15 in der Football League First Division 1981/82. Als treffsicherste Torschützen erwiesen sich die Stürmer Iain McCulloch (40 Spiele/ 15 Tore) und Trevor Christie (35/12) sowie Mittelfeldspieler Gordon Mair (34/9). Ein besonderer Triumph war der 2:0-Auswärtssieg bei Nottingham Forest. Das folgende Jahr führte die Mannschaft erneut auf Platz 15 in der Saison 1982/83. Die Mannschaft um Torhüter Raddy Avramovic (36 Spiele) und die erneut treffsichersten Spieler Iain McCulloch (34/10) und Trevor Christie (33/9) erhielt in diesem Jahr Verstärkung durch Justin Fashanu (15/6), der den Rivalen Nottingham Forest verlassen hatte. Das dritte Jahr in der Football League First Division 1983/84 sollte vorerst das letzte bleiben. Als Tabellenletzter mit neun Punkten Rückstand auf einen Nichtabstiegsplatz war der Abstieg gemeinsam mit den Wolverhampton Wanderers und Birmingham City besiegelt. Ein groß aufspielender Trevor Christie (39/19) und eine gute Saison von Mittelfeldspieler John Chiedozie (40/9) waren zu wenig für den Klassenerhalt unter dem neuen Trainer Larry Lloyd. Dafür gelang der Mannschaft ein erfolgreiches Jahr im FA Cup, in dem County nach Siegen über Bristol City, Huddersfield Town und den FC Middlesbrough das Viertelfinale gegen den FC Everton erreichte. Dort sorgte eine 1:2-Heimniederlage jedoch für das Aus in dem traditionsreichen Wettbewerb. Am Saisonende verließen mehrere Spieler den Verein. Die beiden jungen Abwehrtalente Brian Kilcline zu Coventry City und Nigel Worthington zu Sheffield Wednesday verließen die Mannschaft. John Chiedozie zog es zu Tottenham Hotspur und Trevor Christie wechselte zum deutlich erfolgreicheren Stadtrivalen Nottingham Forest. Der nordirische Nationalspieler Martin O'Neill (38/4) blieb hingegen dem Verein treu, dem er sich erst zu Saisonbeginn von Nottingham Forest kommend angeschlossen hatte.

Altes Wappen bis 2009

Die Mannschaft kam jedoch im kommenden Zweitligajahr zu keiner Zeit zurecht und so folgte der direkte Abstieg in die dritte Liga. In der fünften Drittliga-Saison gelang Notts County die Rückkehr in die Second Division, die durch den direkten Durchmarsch in die First Division in der Saison 1990/91 noch gesteigert werden konnte. County belegte am Saisonende den vierten Tabellenplatz. In der ersten Play-off-Runde setzte sich das Team mit 1:1 und 1:0 gegen den FC Middlesbrough durch. Im Play-Off-Finale im Wembley-Stadion folgte durch einen 3:1-Sieg gegen Brighton & Hove Albion der erhoffte Aufstieg.

Die Rückkehr in die Football League First Division 1991/92 war jedoch nicht von Dauer. Es folgte der direkte Wiederabstieg als Tabellenvorletzter. Lediglich West Ham United konnte die Mannschaft von Trainer Neil Warnock in der Tabelle hinter sich lassen. Besonders der Offensive fehlte die nötige Durchschlagskraft. Stürmer Tommy Johnson (31 Spiele/ 9 Tore) und Kevin Bartlett (29/7) waren mit ihrer Torausbeute noch am treffsichersten. Johnson wechselte bereits vor Saisonende zu Derby County.

Nachdem zur Saison 1992/93 die Premier League als höchste englische Spielklasse eingeführt worden war, verbrachte das Team die nächsten drei Jahren in der nunmehr nur noch zweitklassigen First Division, ehe 1994/95 der Absturz in die dritte Liga erfolgte.

Die Mannschaft war auch der Lieblingsverein von Arthur Seaton, dem Protagonisten im Alan Sillitoe Roman Samstagnacht und Sonntagmorgen.

Gegenwart[Bearbeiten]

Zurzeit spielt der traditionsreiche Verein in der dritten englischen Liga, die heute Football League One heißt.

Altes Wappen von 2009 bis 2010

Mitte 2009 wurde der Verein durch die zunächst als in der Schweiz ansässig angegebene, in Wirklichkeit jedoch auf den Jungferninseln eingetragene Munto Finance[1], hinter der die ebenfalls auf den Jungferninseln eingetragenen Qadbak Investments Ltd steht, übernommen. In der Folge wurde der ehemalige Nationaltrainer Englands Sven-Göran Eriksson als Sportdirektor verpflichtet. Dieser hatte nun die Aufgabe den Klub wieder in höheren Ligen zu führen. Damit ihm diese gelingt, wurden Profis wie Sol Campbell, Kasper Schmeichel, John Thompson und Neal Bishop verpflichtet, die bereits Premier-League-Erfahrung haben. Am 23. September 2009 gab Notts County jedoch bekannt, dass Sol Campbell den Verein bereits wieder verlassen hat[2].

Am 21. September 2009 bestätigte ein Sprecher der Football League Medienberichte, wonach die Football League die Offenlegung der Identität des neuen Vereins-Besitzers verlangt habe.[3] Drei Tage später wurde bekannt, dass Russell King, Handlungsbevollmächtigter von Qadbak Investments Ltd und Schlüsselfigur bei der Übernahme von Notts County, wegen Versicherungsbetrugs Anfang der 1990er Jahre eine zweijährige Gefängnisstrafe absaß und sich derzeit in neuen juristischen Schwierigkeiten befinde.[4] Medienberichten zufolge wurden Vermögensteile Kings im Wert von 1,9 Millionen Pfund von Gerichten auf der Kanalinsel Jersey eingefroren. Über Qadbak Investments Ltd, die sich Mitte September mit BMW über den Kauf des Formel 1 Teams BMW Sauber F1 geeinigt hat und die entgegen anfänglichen Medienberichten nicht in der Schweiz domiziliert ist und dort auch nicht im Handelsregister eingetragen ist, bestehen keine öffentlichen Informationen. Jedoch ist Peter Willet, Director von Notts County,[5] als Verwaltungsrats-Mitglied einer im März 2009 in der Schweiz eingetragenen «Swiss Commodity Holding AG» eingetragen.[6] Diese ist laut Medienberichten Vertragspartei bei der Entlohnung von Sol Campbell und Sven-Goran Eriksson und soll letzterem auch ein Aktienpaket in Aussicht gestellt haben.[7][8] Die «Swiss Commodity Holding AG» gab auf ihrer Website an, über Vermögenswerte in der Höhe von 160 Milliarden Schweizer Franken zu verfügen. Was für eine Geschäftstätigkeit das Unternehmen konkret ausübt, ist jedoch vollkommen unbekannt. Im Handelsregister ist die «Swiss Commodity Holding AG» jedoch nur mit einem Aktienkapital von 100.000 Franken eingetragen, als angeblicher Sitz ist die Adresse der Treuhandgesellschaft «Naiman Trust Solutions» in Zürich eingetragen.[6][9] Nachdem sowohl die Schweizer wie auch die britische Presse über diese Hintergründe berichtet hatten, ist die Website der «Swiss Commodity Holding AG» seit dem 25. September 2009 nicht mehr erreichbar bzw. beinhaltet nur noch die Angabe "New website under construction".[8] Trotz der Pressemitteilung auf der offiziellen Website von Notts County vom 27. September 2009, in der die Familien Shafi und Hyat namentlich als angebliche Investoren erwähnt werden, stritt Familienoberhaupt Anwar Shafi jegliche Beteiligung irgendeiner Art an Notts County oder an Qadbak ab. Ebenfalls bestritt Anwar Shafi, Urheber des ihm zugeschriebenen Zitates auf der Vereins-Website zu sein.[10][11]

Am 12. Dezember 2009 wurde bekannt, dass der Vereinspräsident Peter Trembling den Fußballverein von Munto Finance abgekauft hat.[12]

Am 12. Februar 2010 wurde bekannt, dass Eriksson seinen eigentlich bis 2014 laufenden Vertrag als Direktor vorzeitig kündigte. Auch der Präsident des Verwaltungsrats und der Klubpräsident traten zurück. Einer der Gründe seien die 1,5 Millionen Pfund Schulden des Vereins.[13]

Am 8. September 2011 bestritt Notts County das Eröffnungsspiel des Juventus Stadium gegen den italienischen Rekordmeister Juventus Turin.[14] Das Spiel endete nach Treffern von Luca Toni und Lee Hughes mit 1:1. Juventus hatte Anfang des 20. Jahrhunderts die Trikots von County übernommen und den Drittligisten daher für dieses historische Spiel ausgewählt[15]

Aktueller Kader 2014/15[16][Bearbeiten]

(Stand: 13. August 2014)

Nr. Position Name
1 NordirlandNordirland TW Roy Carroll
2 Sierra LeoneSierra Leone AB Mustapha Dumbuya
3 EnglandEngland AB Blair Adams
4 EnglandEngland MF Alan Smith
5 EnglandEngland AB Hayden Mullins Mannschaftskapitän
6 EnglandEngland AB Haydn Hollis
7 EnglandEngland MF Zeli Ismail
8 EnglandEngland MF Nicky Wroe
9 EnglandEngland ST James Spencer
10 IrlandIrland ST Ronan Murray
11 EnglandEngland MF Garry Thompson
12 WalesWales ST Jake Cassidy
Nr. Position Name
13 EnglandEngland MF Gary Jones
14 EnglandEngland AB Taylor McKenzie
15 EnglandEngland MF Curtis Thompson
16 EnglandEngland MF Liam Noble
17 EnglandEngland ST Tyrell Waite
18 EnglandEngland AB Kyle Dixon
19 NordirlandNordirland MF Greg Tempest
20 EnglandEngland ST Danny Haynes
23 DeutschlandDeutschland TW Fabian Spiess
24 FrankreichFrankreich MF Jeremy Balmy
25 EnglandEngland MF Adam Dawson
26 EnglandEngland MF Elliott Whitehouse

Bekannte ehemalige Spieler[Bearbeiten]

Martin O'Neill war von 1983 bis 1985 für Notts County aktiv.

Ligazugehörigkeit[Bearbeiten]

  • 1888–1893: Football League First Division
  • 1893–1897: Football League Second Division
  • 1897–1913: Football League First Division
  • 1913–1914: Football League Second Division
  • 1914–1920: Football League First Division
  • 1920–1923: Football League Second Division
  • 1923–1926: Football League First Division
  • 1926–1930: Football League Second Division
  • 1930–1931: Football League Third Division
  • 1931–1935: Football League Second Division
  • 1935–1950: Football League Third Division
  • 1950–1958: Football League Second Division
  • 1958–1959: Football League Third Division
  • 1959–1960: Football League Fourth Division
  • 1960–1964: Football League Third Division
  • 1964–1971: Football League Fourth Division
  • 1971–1973: Football League Third Division
  • 1973–1981: Football League Second Division
  • 1981–1984: Football League First Division
  • 1984–1985: Football League Second Division
  • 1985–1990: Football League Third Division
  • 1990–1991: Football League Second Division
  • 1991–1995: Football League First Division
  • 1995–1997: Football League Second Division
  • 1997–1998: Football League Third Division
  • 1998–2004: Football League Second Division
  • 2004–2010 Football League Two
  • seit 2010: Football League One

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Notts County – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. The Sun, 24. September 2009
  2. Campbell verlässt Notts
  3. The Sun, 21. September 2009
  4. The Sun, 25. September 2009
  5. Who's Who at Notts County Football Club
  6. a b Eintrag der «Swiss Commodity Holding AG» im Handelsregister des Kantons Zürich
  7. Football League has duty to scrutinise Sol Campbell's Notts County contract , The Guardian, 25. September 2009
  8. a b „New questions emerge over Sven-Goran Eriksson financial package“, The Guardian, 26. September 2009
  9. Mittelsmann von Sauber-Investor vorbestraft, Tages-Anzeiger, 25. September 2009
  10. Shafi: I have nothing to do with Notts County|, The Guardian, 7. Oktober 2009
  11. have nothing to do with Notts County, says Anwar Shafi, The Times, 7. Oktober 2009
  12. „Peter Trembling secures Notts County takeover“, BBC, 12. Dezember 2009
  13. Sven-Göran Eriksson hat gekündigt
  14. Tie in Turin (nottscountyfc.co.uk)
  15. Trikot von Juve (nottscountyfc.co.uk)
  16. Kader 2014/15 (nottscountyfc.co.uk)