Skagit River

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skagit River
Einzugsgebiet des Flusses

Einzugsgebiet des Flusses

Daten
Gewässerkennzahl US1525850
Lage British Columbia (Kanada),
Washington (USA)
Flusssystem Skagit River
Quelle Allison Pass
49° 7′ 23″ N, 120° 52′ 39″ W49.123056-120.87751366
Quellhöhe 1366 mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Mündung Puget Sound48.387222222222-122.366944444440Koordinaten: 48° 23′ 14″ N, 122° 22′ 1″ W
48° 23′ 14″ N, 122° 22′ 1″ W48.387222222222-122.366944444440
Mündungshöhe mVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Höhenunterschied 1366 m
Länge 241 kmVorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Einzugsgebiet 6879 km²Vorlage:Infobox Fluss/NACHWEISE_fehlen
Linke Nebenflüsse Sauk River, Cascade River
Rechte Nebenflüsse Baker River
Durchflossene Stauseen Ross Lake, Diablo Lake, Gorge Lake
Mittelstädte Mount Vernon
Skagit River bei Mount Vernon

Skagit River bei Mount Vernon

Gorge Lake - Stausee am Skagit River

Der Skagit River (ˈskædʒɨt) ist ein 240 km langer Fluss im Südwesten der kanadischen Provinz British Columbia und im Nordwesten des US-Bundesstaates Washington.

Verlauf[Bearbeiten]

Der Ursprung des Flusses liegt im kanadischen Teil des Kaskadengebirges, wo er im Manning Provincial Park entspringt. Nachdem er zunächst in nordwestlicher Richtung parallel zum Crowsnest Highway verläuft, wendet er sich bei Erreichen der Skagit Range nach Süden und durchfließt den Skagit Valley Provincial Park, um nahe der Grenze zu den Vereinigten Staaten in den Ross Lake zu münden, den ersten von drei im Rahmen des Skagit River Hydroelectric Project entstandenen Stauseen. Die folgenden, kleineren Stauseen sind Diablo Lake und Gorge Lake. Alle drei Stauseen liegen im Ross Lake National Recreation Area.

Im weiteren Verlauf weitet sich das Tal und erreicht bei Sedro-Woolley die Küstenebene. Bei Mount Vernon wendet sich der Fluss, welcher nach Verlassen des Ross Lake hauptsächlich nach Westen fließt, nach Süden und mündet nach 240 Kilometern in einem Delta in die Skagit Bay am Puget Sound.

Die wichtigsten Nebenflüsse des Skagit, dessen Flusssystem ein Einzugsgebiet von 6900 km² am Westhang der Kaskadenkette entwässert, sind

in Kanada:

in den Vereinigten Staaten:

Staudämme[Bearbeiten]

Im Rahmen der Skagit River Hydroelectric Project wurden am Skagit drei Staudämme gebaut, um vor allem die Stadt Seattle mit Strom zu versorgen. Der erste Staudamm entstand 1924. Man leitete das Wasser durch das Gebirge in ein Elektrizitätswerk in Newhalem. 1961 entstand an der gleichen Stelle der erheblich größere Gorge High Dam. Er dient der feineren Abstimmung des Wasserstandes.

Die größeren Reservoirs bildeten die weiter oberhalb gelegenen Dämme, vor allem Diablo und Ross Lake Dam. Der Stausee der Ross-Talsperre, der Ross Lake ist 39 km lang und reicht bis nach Kanada hinein.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Skagit River – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien