Skalná

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Skalná
Wappen von Skalná
Skalná (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Karlovarský kraj
Bezirk: Cheb
Fläche: 2343,7381[1] ha
Geographische Lage: 50° 10′ N, 12° 22′ O50.17027777777812.361388888889465Koordinaten: 50° 10′ 13″ N, 12° 21′ 41″ O
Höhe: 465 m n.m.
Einwohner: 1.888 (1. Jan. 2014) [2]
Postleitzahl: 351 34
Kfz-Kennzeichen: K (alte CH)
Verkehr
Bahnanschluss: Tršnice–Luby
Struktur
Status: Stadt
Ortsteile: 5
Verwaltung
Bürgermeister: Radomil Gold (Stand: 2007)
Adresse: Sportovní 9
351 34 Skalná
Gemeindenummer: 554812
Website: www.skalna.cz
Lageplan
Lage von Skalná im Bezirk Cheb
Karte

Skalná (bis 1950 Vildštejn, deutsch Wildstein) ist eine Stadt mit 1795 Einwohnern in Tschechien. Sie liegt sechs Kilometer nördlich von Františkovy Lázně im böhmischen Vogtland nahe der deutschen Grenze.

Geographie[Bearbeiten]

Skalná, im Vordergrund Baustelle für Eigenheime

Die Stadt befindet sich am südwestlichen Rand des Elstergebirges in 465 m ü.M. und wird vom Sázek (Soosbach) durchflossen. Nördlich der Stadt beginnt der Naturpark Kamenné vrchy, südöstlich bei Vonšov und Kateřina liegt das als Naturreservat geschützte Moorgebiet Soos.

Nachbarorte sind Vojtanov im Westen, Velký Luh und Křižovatka im Nordosten, Nová Ves im Osten, sowie Vonšov und Starý Rybník im Süden.

Geschichte[Bearbeiten]

Burg Wildstein

Der Ursprung der heutigen Stadt ist die seit 1166 nachweisbare Burg Wildstein. Der Ort Wildstein wurde 1224 im Zusammenhang mit einem Kauf erwähnt, in dem der Abt Erhard für das Kloster Waldsassen den Zehnt von Gerold von Wildstein erwarb. 1225 wurde Albert Notthafft von Wildstein als Besitzer genannt. Zum Ende des 13. Jahrhunderts erwarb Johannes Rabe auf Mechelgrün den Besitz. In der Folgezeit waren die Adelsgeschlechter Ramsperg, Schlick, Wirsperg, Trautenberg, Helmfeld und Wolkenstein Herren von Wildstein.

Haupterwerbszweig war neben der Stickerei und Wirkerei sowie dem Geigenbau vor allem der Tonbergbau. Im 19. Jahrhundert wurde Wildstein Sitz des Gerichtsbezirks Wildstein; Sitz des Gerichtes war die Burg. In Wildstein entstanden zwei Ton- und Schamottewerke. 1865 wurde der Ort zum Marktflecken erhoben. Mit dem Bau der Lokalbahn Tirschnitz–Wildstein–Schönbach erhielt Wildstein im Jahre 1900 einen Eisenbahnanschluss. 1905 erhob Franz Joseph I. Wildstein zur Stadt. 1930 lebten in Wildstein einschließlich des Ortsteiles Grün 2255 Einwohner, überwiegend Deutschböhmen, die nach den Zweiten Weltkrieg vertrieben wurden.

Im Jahre 1950 erfolgte die Umbenennung der Stadt von Vildštejn in Skalná. Der an der Grenze liegende Ortsteil Velký Rybník (Großenteich) wurde in dieser Zeit abgerissen.

Bedeutendstes Unternehmen ist die Kemat Skalná, s.r.o., die seit 1999 zur Unternehmensgruppe Lasselsberger gehört und die Glassandlagerstätten östlich der Stadt abbaut.

Gemeindegliederung[Bearbeiten]

Die Gemeinde Skalná besteht aus den Ortsteilen Kateřina (Katharinadorf), Skalná (Wildstein), Starý Rybník (Altenteich), Vonšov (Fonsau) und Zelená (Grün).[3] Grundsiedlungseinheiten sind Hájek (Soos), Kateřina, Skalná, Starý Rybník, Suchá (Dürr), Velký Rybník (Großenteich) und Vonšov.[4]

Das Gemeindegebiet gliedert sich in die Katastralbezirke Skalná, Starý Rybník, Suchá u Skalné, Velký Rybník u Skalné und Vonšov.[5]

Gemeindepartnerschaft[Bearbeiten]

Seit 1. Juni 1991 besteht eine Partnerschaft zwischen Skalná und der Gemeinde Neusorg in Deutschland.

Persönlichkeiten[Bearbeiten]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

  • Die aus dem 12. Jahrhundert stammende Burg Wildstein ist seit 2001 der Öffentlichkeit zugänglich.
  • Die Friedhofskapelle ist dem Hl. Sebastian geweiht und entstand im 14. Jahrhundert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Skalná – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. http://www.uir.cz/obec/554812/Skalna
  2. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2014 (PDF; 504 KiB)
  3. http://www.uir.cz/casti-obce-obec/554812/Obec-Skalna
  4. http://www.uir.cz/zsj-obec/554812/Obec-Skalna
  5. http://www.uir.cz/katastralni-uzemi-obec/554812/Obec-Skalna