Talbot-Matra Murena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Talbot-Matra Murena (1980–1984)
Heckansicht

Der Talbot-Matra Murena ist ein dreisitziges Sportcoupé des Automobilherstellers Matra, das von Sommer 1980 bis Anfang 1984 produziert wurde.

Er wurde von Antonis Volanis als Nachfolger des Matra-Simca Bagheera entworfen und im September 1980 auf dem Pariser Salon vorgestellt. Allerdings blieb ihm keine lange Bauzeit vergönnt, da Matra zwischenzeitlich ein Abkommen mit Renault über den Bau des Renault Espace getroffen hatte. Bei Renault betrachtete man den Murena als starken Konkurrenten des hauseigenen Sportcoupés Renault Alpine und verlangte daher, die Fertigung einzustellen.

Die Produktion lief im Januar 1984 nach insgesamt 10.680 Exemplaren endgültig aus. Auf den Produktionsstraßen wurde ab Frühjahr 1984 die erste Serie des Renault Espace hergestellt.

Modelle[Bearbeiten]

  • 1.6: einfache Ausstattung mit Vierzylindermotor, 1592 cm³ und 68 kW (92 PS). Verbesserte Ausstattung (elektrische Fensterheber und 14"-Leichtmetallfelgen statt 13"-Stahlfelgen) auf Wunsch lieferbar. Von September 1980 bis August 1982 wurden insgesamt 5.640 Exemplare gebaut.
  • 2.2: verbesserte Ausstattung (elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung, 14"-Leichtmetallfelgen, Mittelkonsole, Luxusverkleidung) mit Vierzylindermotor, 2165 cm³ und 85 bis 87 kW (115 bis 118 PS). Von Februar 1981 bis Juli 1983 liefen insgesamt 4.560 Fahrzeuge vom Band.
  • 2.2S: Murena 2.2 mit Leistungs-Kit und 104 kW (142 PS), bestehend aus zwei Doppelvergasern, scharfer Nockenwelle und Aerodynamikpaket, zu dem Seitenschweller und ein Heckspoiler gehörten. Von Juli 1983 bis Januar 1984 wurden nur 480 Exemplare des Murena 2.2S (mit Leistungs-Kit ab Werk) produziert.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Talbot-Matra Murena – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien