Thomas Bühner

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Thomas Bühner (* 13. April 1962 in Riesenbeck) ist ein deutscher Koch.

Werdegang[Bearbeiten]

Haus Tenge mit dem Restaurant „la vie“ (Osnabrück)

Bühner lernte den Beruf im nicht mehr existierenden Restaurant Schweizer Haus in Paderborn und wechselte dann in das Düsseldorfer Hilton, wo er bei Günter Scherrer, später Chef des Sternerestaurants Victorian, seine Kenntnisse erweiterte. Von dort wechselte er zum Landhaus Scherrer, Hamburg, und weiter zurück in seine westfälische Heimat, in das heute nicht mehr bestehende Restaurant Grand Cru in Lippstadt. Weitere Stationen waren das Hotel Ramada und das Restaurant Il Ristorante in Hamburg und das Restaurant von Jörg Müller auf Sylt. Von dort wechselte er zu Harald Wohlfahrt in das Restaurant Schwarzwaldstube in der Traube Tonbach. Nach einer Station in Stolberg wechselte er zum 1. September 1991 in das Restaurant La Table, welches sich im Spielcasino in Dortmund-Hohensyburg befand. Ab Dezember 1991 war er dort Küchenchef. Zum 1. April 2006 wechselte er nach Osnabrück in das dortige Restaurant la vie im Haus Tenge.

Auszeichnungen[Bearbeiten]

Thomas Bühners Kochkunst ist vielfach ausgezeichnet. Im La Table erkochte er zwei Sterne im Guide Michelin und 19 Punkte im Gault-Millau, der ihn auch zum "Koch des Jahres 2006" kürte. Auch im VARTA-Führer (4 Sterne), im Schlemmer Atlas (4,5 Kochlöffel) und in der Bewertung der Gourmetzeitschrift Der Feinschmecker (4,5 von 5 F) wurde die Küche des La Table zu den besten in Deutschland gezählt. Im la vie knüpft Bühner, der sein komplettes Serviceteam – darunter auch Lebenspartnerin und Restaurantleiterin Thayarni Kanagaratnam – mitnahm, an seinen Erfolg an und erhielt im Herbst 2006 erneut zwei Sterne im Guide Michelin. Im Herbst 2011 erhielt er den dritten Stern. Die Zeitschrift Der Feinschmecker kürte das la vie auch zum „Restaurant des Jahres 2006“ und Bühner 2012 zum „Koch des Jahres“.[1] Der Schlemmer Atlas 2013 bewertet ihn mit der Bestnote von 5 Kochlöffeln.[2]

Im Januar 2009 erhielt Bühner die Auszeichnung „Grands Chefs Relais & Châteaux“. Diese Auszeichnung der Vereinigung Relais & Châteaux trugen zu diesem Zeitpunkt in Deutschland u.a. Harald Wohlfahrt, Juan Amador und Klaus Erfort sowie nur wenige weitere Spitzenköche in Deutschland. Im EURO-Ranking der besten deutschen Köche 2010 zählte Thomas Bühner zu den drei besten Köchen Deutschlands[3]. Der Guide Michelin machte ihn in seiner Ausgabe 2010 zum Hoffnungsträger für den dritten Stern und verlieh diesen in der Ausgabe 2012.

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Koch des Jahres 2012
  2. „la vie”, www.schlemmer-atlas.de, abgerufen am 13. November 2012
  3. Euro-ranking: Die drei besten Köche

Weblinks[Bearbeiten]