Vila Velha de Ródão

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Vila Velha de Ródão
Wappen Karte
Wappen von Vila Velha de Ródão
Vila Velha de Ródão (Portugal)
Vila Velha de Ródão
Basisdaten
Region: Centro
Unterregion: Beira Interior Sul
Distrikt: Castelo Branco
Concelho: Vila Velha de Ródão
Koordinaten: 39° 39′ N, 7° 40′ W39.651388888889-7.6733333333333Koordinaten: 39° 39′ N, 7° 40′ W
Einwohner: 1771 (Stand: 30. Juni 2011)[1]
Fläche: 90,44 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 20 Einwohner pro km²
Kreis Vila Velha de Ródão
Flagge Karte
Flagge von Vila Velha de Ródão Position des Kreises Vila Velha de Ródão
Einwohner: 3579 (Stand: 30. Juni 2011)[3]
Fläche: 329,91 km² (Stand: 1. Januar 2010)[2]
Bevölkerungsdichte: 11 Einwohner pro km²
Anzahl der Gemeinden: 4
Verwaltung
Adresse der Verwaltung: Câmara Municipal de Vila Velha de Ródão
 Rua Santana
6030-230 Vila Velha de Ródão
Präsident der Câmara Municipal: Maria do Carmo Sequeira
Webpräsenz: www.cm-vvrodao.pt



Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungname ist leer Vorlage:Infobox Município/Wartung/Verwaltungstraße ist leer




Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Karte ist leer


Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Höhe ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/PLZ ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Bürgermeister ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Straße ist leer

Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Verwaltungsort ist leer Vorlage:Infobox Ort in Portugal/Wartung/Webseite ist leer Vila Velha de Ródão ist eine Kleinstadt (Vila) und ein Kreis (Concelho) in Portugal mit 1771 Einwohnern (Stand 30. Juni 2011).

Die Burg König Wambas

Geschichte[Bearbeiten]

Römer siedelten hier seit dem 1. Jahrhundert n.Chr. Im 7. Jahrhundert war der Ort Teil des Westgotenreichs, eine hier errichtete Burg wird König Wamba zugeschrieben. Im Zuge der Reconquista war die hiesige Festung am Tejo seit dem 11. Jahrhundert ein strategisch bedeutender Verteidigungspunkt gegen die Mauren.

Der Ort gehörte zu einer Schenkung, die König D.Sancho im Jahr 1198 den Tempelrittern machte. 1319 kam das Gebiet an den Christusorden. Anfang des 16. Jahrhunderts wurde der Schandpfahl im Ort aufgestellt, als Zeichen der erhaltenen Stadtrechte (Foral) durch König Manuel I.

Vila Velha de Ródão war ein bedeutender Binnenhafen für die Region, verlor jedoch mit Ankunft der Eisenbahn 1885 an Bedeutung als logistischer Knotenpunkt. Ein wichtiger Faktor in der weiteren Entwicklung des Ortes wurde die 1971 eröffnete Papierfabrik Celtejo, die später zur Portucel kam.[4][5]

Der Flusshafen des Ortes im 19. Jahrhundert

Kultur und Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten]

Unter den Baudenkmälern sind historische öffentliche Gebäude, die paläolithische Ausgrabungsstätte Estação Arqueológica da Foz do Enxarrique, und verschiedene Sakralbauten, etwa die dreischiffige, ursprünglich im 16. Jahrhundert erbaute, barocke-manieristische Gemeindekirche Igreja Paroquial de Vila Velha de Ródão (auch Igreja de Nossa Senhora da Conceição).[6] Auch der historische Ortskern steht unter Denkmalschutz.[7]

Die 2008 eröffnete städtische Bibliothek Biblioteca Municipal José Baptista Martins bietet neben ihren Bibliotheksangeboten auch kostenloses WLAN-Internet, verschiedene Räume für Lesungen und Filmvorführungen, und generationenübergreifende Internet-, Fotografie- oder auch Yoga-Workshops. Im städtischen Kulturzentrum Casa de Artes e Cultura do Tejo werden u.a. wechselnde Kunstausstellungen gezeigt.

Verwaltung[Bearbeiten]

Landschaft bei Vila Velha de Ródão

Kreis[Bearbeiten]

Vila Velha de Ródão ist Verwaltungssitz eines gleichnamigen Kreises, der im Südosten an Spanien grenzt. Die Nachbarkreise sind (im Uhrzeigersinn im Norden beginnend): Castelo Branco, Nisa, Mação sowie Proença-a-Nova.

Die folgenden Gemeinden (freguesias) liegen im Kreis Vila Velha de Ródão:

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten]

Einwohnerzahl im Kreis Vila Velha de Ródão (1801 – 2011)
1801 1849 1900 1930 1960 1981 1991 2001 2011
2 665 3 975 6 633 8 753 8 039 5 605 4 960 4 098 3 521

Verkehr[Bearbeiten]

Vila Velha de Ródão liegt an der Autobahn A23 (Abfahrt Fratel), und verfügt mit Fratel und Velha de Ródão über zwei Haltepunkte der Eisenbahnstrecke Linha da Beira Baixa. Der Ort ist zudem in das landesweite Busnetz der Rede Expressos eingebunden.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Vila Velha de Ródão – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  2. a b Übersicht über Code-Zuordnungen von Freguesias auf epp.eurostat.ec.europa.eu
  3. www.ine.pt – Indikator Resident population by Place of residence and Sex; Decennial in der Datenbank des Instituto Nacional de Estatística
  4. www.monumentos.pt (unter Cronologia), abgerufen am 2. Februar 2013
  5. www.verportugal.net, abgerufen am 2. Februar 2013
  6. www.monumentos.pt, abgerufen am 2. Februar 2013
  7. dito