Viva Max!

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Viva Max!
Originaltitel Viva Max!
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 1969
Länge 93 Minuten
Stab
Regie Jerry Paris
Drehbuch Elliott Baker
Produktion Mark Carliner
Musik Ralph Dino
Hugo Montenegro
John Sembello
Kamera Henri Persin
Schnitt David Berlatsky
Bud Molin
Besetzung

Viva Max! ist eine US-amerikanische Filmkomödie des Regisseurs Jerry Paris aus dem Jahr 1969. Er basiert auf dem Roman Viva Max! von James Lehrer, den dieser 1966 veröffentlicht hatte.

Handlung[Bearbeiten]

Eine Gruppe mexikanischer Söldner marschiert unter Führung des Generales Maximilian, der seiner Freundin beweisen will, was für ein toller Kerl er ist, auf Autobahnen und Fernstraßen auf das Fort Alamo zu, um es zu erobern. Die Touristen halten das für Show, die Behörden sind verwirrt, die US-amerikanische Armee versucht das unter Einsatz aller verfügbaren Technik zu verhindern.

Kritiken[Bearbeiten]

„Parodie auf romantisierende Heldenabenteuer mit satirischen Spitzen gegen amerikanische Eigenheiten. Eine witzige und geistreiche, erst gegen Schluß ein wenig schleppende Unterhaltung.“

Lexikon des Internationalen Films.[1]

„Eine herrliche, intelligente Satire über Militär, Krieg und Heldentum.“

Wiener Kurier[2]

Sonstiges[Bearbeiten]

Der Film erzeugte teilweise heftige Reaktionen patriotischer Amerikaner, die bereit waren, gegen die Dreharbeiten des Films auch mit Waffengewalt vorzugehen.[3]

Literatur[Bearbeiten]

  • James Lehrer: Viva Max! Duell, Sloan and Pearce, New York 1966, 219 S. (bislang existiert keine deutschsprachige Übersetzung)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. Viva Max! im Lexikon des Internationalen Films
  2. film-lexikon.de
  3. susanives.com