W. Earl Brown

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

William Earl Brown (* 7. September 1963 in Golden Pond, Kentucky) ist ein US-amerikanischer Schauspieler.

Leben[Bearbeiten]

William Earl Brown besuchte die Calloway County High School. Er studierte Theater an der Murray State University und anschließend Schauspiel an der DePaul University in Chicago, wo er unter anderem Klassenkamerad von John C. Reilly und Gillian Anderson war. Er etablierte sich in der Chicagoer Theaterszene, bevor er nach Los Angeles zog, um sich ebenfalls beim Film spielen zu können. Obwohl er sein Leben lang nur mit seinem zweiten Namen Earl angesprochen wurde, legte er sich bei der Registrierung der Screen Actors Guild mit dem Initial seines ersten Vornamens William einen Künstlernamen an, um nicht mit dem gleich klingenden Schauspieler Earl Boen verwechselt zu werden.

Brown debütierte 1991 mit in einer kleinen Statistenrollen in dem Drama Backdraft – Männer, die durchs Feuer gehen als Schauspieler beim Spielfilm. Seitdem war er in Filmen wie Verrückt nach Mary und The Sessions – Wenn Worte berühren sowie vereinzelt in Fernsehserien wie CSI: Den Tätern auf der Spur und Justified zu sehen. Größere Aufmerksamkeit hatte er als Dan Dority in der Westernserie Deadwood. Von 2004 bis 2006 verkörperte er den Gefolgsmann von Al Swearengen, gespielt von Ian McShane, in 36 Folgen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten]