Wadim Gennadjewitsch Tarassow

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Flag of Kazakhstan and Russia.png Wadim Tarassow Eishockeyspieler
Wadim Tarassow
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 31. Dezember 1976
Geburtsort Ust-Kamenogorsk, Kasachische SSR
Größe 184 cm
Gewicht 80 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Torwart
Nummer #1
Fanghand Links
Draftbezogene Informationen
NHL Entry Draft 1999, 7. Runde, 196. Position
Montréal Canadiens
Spielerkarriere
1997–2001 Metallurg Nowokusnezk
2001–2002 Québec Citadelles
2002–2006 Metallurg Nowokusnezk
2006–2009 Salawat Julajew Ufa
2009–2010 Neftechimik Nischnekamsk
2010–2011 Metallurg Nowokusnezk
2011–2012 Sewerstal Tscherepowez
2012–2013 Salawat Julajew Ufa

Vorlage:Infobox Eishockeyspieler/Dateityp

Wadim Gennadjewitsch Tarassow (russisch Вадим Геннадьевич Тарасов; * 31. Dezember 1976 in Ust-Kamenogorsk, Kasachische SSR) ist ein ehemaliger kasachisc-russischer Eishockeytorwart, der seit April 2013 bei Salawat Julajew Ufa in der Kontinentalen Hockey-Liga als Torwarttrainer arbeitet.

Karriere[Bearbeiten]

Wadim Tarassow im Tor von Sewerstal Tscherepowez

Wadim Tarassow begann seine Karriere als Eishockeyspieler bei Metallurg Nowokusnezk, für dessen Profimannschaft er von 1997 bis 2001 in der russischen Superliga aktiv war. Dabei wurde er von 1999 bis 2001 drei Mal in Folge als bester Torwart der Liga ausgezeichnet. Nachdem der im NHL Entry Draft 1999 in der siebten Runde als 196. Spieler von den Montréal Canadiens ausgewählt worden war, verbrachte er die Saison 2001/02 bei deren Farmteam Québec Citadelles. Bei diesen konnte sich der Kasache allerdings nicht durchsetzen und bestritt nur 14 Spiele in der American Hockey League. Daher kehrte er nach nur einem Jahr nach Nowokusnezk zurück, für das er bis 2006 spielte.

Zur Saison 2006/07 unterschrieb Tarassow bei Salawat Julajew Ufa, mit dem er 2008 erstmals Russischer Meister wurde. Nach drei Spielzeiten in Ufa unterschrieb er im Sommer 2009 einen Vertrag bei Neftechimik Nischnekamsk aus der Kontinentalen Hockey-Liga. 2010 kehrte er nach Nowokusnezk zurück und absolvierte für Metallurg 28 Einsätze in der KHL, ehe er im Juli 2011 von Sewerstal Tscherepowez verpflichtet wurde. Für Sewerstal absolvierte er in der folgenden Spielzeit 24 Einsätze in der KHL.

Ab Mai 2012 stand Tarassow wieder bei Salawat Julajew Ufa unter Vertrag und absolvierte in der Folge als zweiter Torwart hinter Iiro Tarkki 10 KHL-Partien für den Klub, ehe er am Saisonende seine Karriere beendete und Torhütertrainer des Klubs wurde.[1]

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Siege Niederlagen Unentschieden Shutouts
Hauptrunde 3 72 28 35 9 4
Playoffs 1 1

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. hcsalavat.ru, Вадим Тарасов – тренер вратарей «Салавата Юлаева»