Zahnfee auf Bewährung

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Zahnfee auf Bewährung
Originaltitel Tooth Fairy
Produktionsland Vereinigte Staaten, Kanada
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2010
Länge 102 Minuten
Altersfreigabe FSK 0
Stab
Regie Michael Lembeck
Drehbuch Lowell Ganz,
Babaloo Mandel,
Randi Mayem Singer,
Joshua Sternin,
Jeffrey Ventimilia
Produktion Jim Piddock,
Jason Blum,
Mark Ciardi,
Gordon Gray
Musik George S. Clinton
Kamera David Tattersall
Schnitt David Finfer
Besetzung

Zahnfee auf Bewährung ist eine Fantasykomödie mit Dwayne Johnson als Hauptdarsteller, Ashley Judd, und Julie Andrews. Er wurde von Walden Media produziert und von 20th Century Fox am 22. Januar, 2010 veröffentlicht. Er wurde in Vancouver, British Columbia gefilmt.

Handlung[Bearbeiten]

Derek Thompson ist Profi-Eishockeyspieler. Seine besten Zeiten liegen jedoch hinter ihm: Meistens sitzt er auf der Bank und wenn er dann mal aufs Feld gelassen wird, dann eher als eine Art Maskottchen. Denn Derek schlägt seinen Gegnern gerne mal einen Zahn aus – seinen Spitznamen „Zahnfee“ hat er sich deshalb redlich verdient. An die Zahnfee glaubt er aber trotzdem nicht – und als er der kleinen Tochter seiner Freundin Carly diese Wahrheit aufdrücken will, kassiert er prompt die Rechnung: Unter seinem Kopfkissen findet er eine Vorladung ins Feenreich. Als Strafe für seine mutwillige Zerstörung kindlicher Phantasiegebilde verdonnert ihn die Oberfee Lily zu zwei Wochen Strafarbeit: natürlich als Zahnfee.

Kritik[Bearbeiten]

Die Kritik von vielen Internetportalen scheint recht mittelmäßig bis schlecht auszufallen, so schrieb das Internetportal filmstarts.de, „Und am Schluss? Da geht man aus dem Kino und ärgert sich über diese schlappe Vorstellung.“[1]

Weiterhin wird kritisiert, dass das Autorenteam aus fünf Mitgliedern besteht und das Michael Lembeck fast schon aufdringlich versucht die Botschaft „Glaube an dich!“ zu vermitteln.[1]

Fortsetzung[Bearbeiten]

2012 wurde mit Zahnfee auf Bewährung 2 eine Fortsetzung direkt für den DVD-Markt produziert. Die Hauptrolle übernahm Larry the Cable Guy.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Filmstarts Kritik