Zemplín (Ort)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zemplín
Wappen Karte
Wappen von Zemplín
Zemplín (Slowakei)
Zemplín
Zemplín
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Košický kraj
Okres: Trebišov
Region: Dolný Zemplín
Fläche: 14,667 km²
Einwohner: 387 (31. Dez. 2013)
Bevölkerungsdichte: 26,39 Einwohner je km²
Höhe: 110 m n.m.
Postleitzahl: 076 34 (Postamt Ladmovce)
Telefonvorwahl: 0 56
Geographische Lage: 48° 26′ N, 21° 49′ O48.43333333333321.816666666667110Koordinaten: 48° 26′ 0″ N, 21° 49′ 0″ O
Kfz-Kennzeichen: TV
Kód obce: 543993
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2010)
Bürgermeister: Mikuláš Takács
Adresse: Obecný úrad Zemplín
49
07634 Ladmovce
Webpräsenz: www.obeczemplin.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Zemplín (deutsch Semplin, ungarisch Zemplén, ukrainisch-russisch Цемно/Zemno, lateinisch Zemplinium) ist eine Gemeinde im Okres Trebišov, Košický kraj, Ostslowakei. Sie liegt am Fuße des Gebirges Zemplínske vrchy am Fluss Bodrog, südlich vom Zusammenfluss der Latorica und der Ondava. Die am nächsten gelegenen Städte sind Kráľovský Chlmec im Osten und Trebišov im Norden.

Straßenbild im Ort

Die Geschichte der Gemeinde ist mit der Burg Zemplín (heute in Ruinen) verbunden. Die Burg wurde 1214 erstmals als comes curialis de Zemlu erwähnt. Der Name kommt vom slawischen Wort zem (Boden). Die Burg bzw. der Ort waren seit dem 12. Jahrhundert bis 1748 der Sitz des Komitats Semplin (im 13. Jahrhundert aber auch in Sárospatak), bevor die Verwaltung nach Sátoraljaújhely verlegt wurde. Bis 1918 gehörte die Gemeinde im Komitat Semplin zum Königreich Ungarn und kam dann zur neu entstandenen Tschechoslowakei. Durch den Ersten Wiener Schiedsspruch kam sie von 1938 bis 1945 kurzzeitig wieder zu Ungarn.

Heute leben im Ort etwa 400 Einwohner, von denen 28,3 % Slowaken, 64,2 % Magyaren, 6,3 % Roma und 1 % Tschechen sind (Volkszählung 2001).

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Zemplín (Ort) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien