2. Division (Belgien) 2014/15

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Proximus League 2014/15
Meister VV St. Truiden
Aufsteiger VV St. Truiden
Oud-Heverlee Leuven
Relegation ↑ Lommel United
KAS Eupen
Oud-Heverlee Leuven
Absteiger RAEC Mons
Eendracht Aalst
KRC Mechelen
KV Woluwe-Zaventem
Mannschaften 18
Spiele 306  (davon 306 gespielt)
Tore 864  (ø 2,82 pro Spiel)
Torschützenkönig NiederlandeNiederlande Romero Regales
(Lommel United)
Zweite Division 2013/14
Pro League 2014/15

Die Zweite Division 2014/15 war die 98. Spielzeit der zweithöchsten belgischen Spielklasse im Männerfußball. Sie begann am 1. August 2014 und endete am 26. April 2015. Der offizielle Name der Liga lautet seit dieser Saison Proximus League (zuvor Belgacom League), benannt nach dem Hauptsponsor Proximus.

Spielmodus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 18 Teilnehmer der Zweiten Division spielten in einer Hin- und Rückrunde die reguläre Saison aus. Der Meister stieg direkt in die Pro League auf. Die Saison war in drei Zwischenabschnitte (1. bis 10. Spieltag, 11. bis 22. Spieltag und 23. bis 34. Spieltag), sogenannte Tranchen, aufgeteilt. Die Erstplatzierten der drei Tranchen nahmen zusammen mit dem Sieger der Abstiegsrunde der Pro League an der Relegationsrunde teil, deren Sieger in die Pro League aufstieg bzw. in ihr verblieb. Hatte der Meister, der direkt in die Erste Liga aufstieg, eine oder mehrere Tranchen gewonnen oder ein Verein, der bereits eine Tranche gewonnen hatte, Sieger einer weiteren Tranche war, so rückte die höchstplatzierte Mannschaft der Gesamttabelle nach, die noch nicht für die Relegationsrunde qualifiziert war.

Die beiden letztplatzierten Vereine der regulären Saison stiegen direkt in die Dritte Division ab. Planmäßig hätte der Tabellen-16. an einem Relegationsplay-off zusammen mit den jeweils drei Tranchensieger der beiden Staffeln der Dritten Division teilgenommen, welches aber aufgrund der erhöhten Anzahl der Abstiege durch nicht erhaltene Lizenzen entfiel.

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein Stadt Stadion Kapazität1
Eendracht Aalst Aalst Pierre Cornelisstadion 06.294[1]
Royal Antwerpen Antwerpen Bosuilstadion 13.373[2]
KFC Dessel Sport Dessel Armand Melis Stadion 04.284[3]
KAS Eupen Eupen Kehrwegstadion 08.363[4]
ASV Geel Geel De Leunen 10.022
KSK Heist Heist-op-den-Berg Gemeentelijk Sportcentrum 03.546[5]
Oud-Heverlee Leuven Löwen Stadion Den Dreef 09.016
Lommel United Lommel Soevereinstadion 12.500[6]
KRC Mechelen Mechelen Oscar Vankesbeeckstadion 13.687
Patro Eisden Maasmechelen Maasmechelen Patro-Stadion 06.490
RAEC Mons Mons Stade Charles Tondreau 09.504
KSV Roeselare Roeselare Schiervelde Stadion 09.075[7]
Seraing United Seraing Stade du Pairay 06.744[8]
VV St. Truiden Sint-Truiden Stayen 12.125
AFC Tubize Tubize Stade Leburton 08.100
Royal Excelsior Virton Virton Stade Yvan Georges 03.765[9]
Royal White Star Brüssel Woluwe-Saint-Lambert Stade Edmond Machtens 15.266
KV Woluwe-Zaventem Zaventem Gemeentelijk Sportstadion 01.500
1 Alle Kapazitäten, sofern nicht auf den jeweiligen Vereinshomepages angegeben, stammen von www.europlan-online.de.[10]

Tabellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gesamttabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. VV St. Truiden  34  24  7  3 062:280 +34 79
 2. Lommel United  34  21  7  6 065:270 +38 70
 3. KAS Eupen  34  20  7  7 063:300 +33 67
 4. Seraing United 4  34  17  10  7 069:390 +30 61
 5. Oud-Heverlee Leuven (A)  34  17  10  7 066:390 +27 61
 6. Royal Excelsior Virton  34  17  8  9 058:350 +23 59
 7. RAEC Mons (A) 3  34  14  13  7 052:300 +22 55
 8. AFC Tubize 4  34  14  8  12 043:400  +3 50
 9. Eendracht Aalst 4  34  12  10  12 048:450  +3 46
10. Royal Antwerpen 4  34  11  9  14 041:410  ±0 42
11. KSV Roeselare  34  10  12  12 044:450  −1 42
12. Royal White Star Brüssel 4  34  8  16  10 043:480  −5 40
13. ASV Geel  34  10  9  15 042:620 −20 39
14. KSK Heist  34  10  6  18 041:610 −20 36
15. KFC Dessel Sport  34  7  10  17 036:580 −22 31
16. Patro Eisden Maasmechelen (N)  34  6  8  20 038:680 −30 26
17. KRC Mechelen (N) 2  34  5  4  25 023:870 −64 19
18. KV Woluwe-Zaventem (N) 2  34  3  6  25 030:810 −51 15
Stand: Endstand[11]
2 Der KRC Mechelen und KV Woluwe-Zaventem beantragten keine Lizenz für die kommende Zweitliga-Saison.
3 RAEC Mons wurde am 31. März offiziell für insolvent erklärt und erhielt daher keine Lizenz für die kommende Zweitliga-Saison.
4 Das Lizenzkomitee des Belgischen Fußballverbandes gab am 8. April bekannt, dass Eendracht Aalst, Royal Antwerp, Seraing United, der AFC Tubize und RWS Bruxelles keine Lizenz für die kommende Zweitliga-Saison erhalten würden. Alle Vereine gingen daraufhin vor dem Belgischen Sportgerichtshof in Berufung. Die Einsprüche von RWS Bruxelles (am 28. April), Seraing United (am 4. Mai), Royal Antwerp (am 5. Mai) und des AFC Tubize (am 9. Mai) wurden stattgegeben und die Vereine erhielten letztlich ihre Lizenz. Am 7. Mai wurde die Klage von Eendracht Aalst und damit eine Lizenzerteilung in letzter Instanz abgewiesen.
Zum Saisonende 2014/15:
Aufsteiger in die Pro League: VV St. Truiden und Oud-Heverlee Leuven
Teilnehmer an der Relegationsendrunde zur Pro League: Lommel United, KAS Eupen und Oud-Heverlee Leuven
Absteiger in die Dritte Division: RAEC Mons, Eendracht Aalst, KRC Mechelen und KV Woluwe-Zaventem
Zum Saisonende 2013/14:
(A) Absteiger aus der Pro League: Oud-Heverlee Leuven, RAEC Mons
(N) Neuzugang, Aufsteiger aus der Dritten Division: KRC Mechelen, KV Woluwe-Zaventem, Patro Eisden Maasmechelen

Erste Tranche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Oud-Heverlee Leuven (A)  10  7  1  2 019:100  +9 22
 2. KAS Eupen  10  7  0  3 018:100  +8 21
 3. Royal Excelsior Virton  10  6  2  2 017:110  +6 20
 4. VV St. Truiden  10  6  2  2 015:110  +4 20
 5. Eendracht Aalst  10  5  3  2 017:130  +4 18
 6. KRC Mechelen (N)  10  5  2  3 014:110  +3 17
 7. Lommel United  10  4  5  1 017:130  +4 17
 8. RAEC Mons (A)  10  4  4  2 016:700  +9 16
 9. Seraing United  10  4  3  3 020:150  +5 15
10. Royal White Star Brüssel  10  3  6  1 015:130  +2 15
11. AFC Tubize  10  4  1  5 010:100  ±0 13
12. KSV Roeselare  10  3  2  5 007:110  −4 11
13. Patro Eisden Maasmechelen (N)  10  3  2  5 010:160  −6 11
14. Royal Antwerpen  10  2  3  5 008:900  −1 09
15. KFC Dessel Sport  10  2  1  7 011:170  −6 07
16. KSK Heist  10  2  1  7 008:180 −10 07
17. ASV Geel  10  1  3  6 008:180 −10 06
18. KV Woluwe-Zaventem (N)  10  1  1  8 006:230 −17 04
Stand: Endstand[12]

Zweite Tranche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. VV St. Truiden  12  11  1  0 027:800 +19 34
 2. Lommel United  12  9  1  2 020:600 +14 28
 3. Seraing United  12  8  3  1 024:900 +15 27
 4. Royal Excelsior Virton  12  7  3  2 022:100 +12 24
 5. KAS Eupen  12  5  6  1 017:900  +8 21
 6. RAEC Mons (A)  12  5  5  2 018:130  +5 20
 7. AFC Tubize  12  4  5  3 013:120  +1 17
 .. Royal Antwerpen  12  4  5  3 013:120  +1 17
 9. KSV Roeselare  12  4  4  4 019:150  +4 16
10. Oud-Heverlee Leuven (A)  12  3  6  3 016:150  +1 15
11. ASV Geel  12  3  5  4 018:200  −2 14
12. Eendracht Aalst  12  3  4  5 016:170  −1 13
13. KFC Dessel Sport  12  2  5  5 014:210  −7 11
14. Patro Eisden Maasmechelen (N)  12  2  3  7 013:210  −8 09
15. KSK Heist  12  2  3  7 013:250 −12 09
16. Royal White Star Brüssel  12  1  5  6 007:180 −11 08
17. KV Woluwe-Zaventem (N)  12  2  1  9 014:280 −14 07
18. KRC Mechelen (N)  12  0  1  11 006:310 −25 01
Stand: Endstand[13]

Dritte Tranche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp. S U N Tore Diff. Punkte
 1. Lommel United  12  8  1  3 028:800 +20 25
 2. KAS Eupen  12  8  1  3 028:110 +17 25
 3. VV St. Truiden  12  7  4  1 020:900 +11 25
 4. Oud-Heverlee Leuven (A)  12  7  3  2 031:140 +17 24
 5. AFC Tubize  12  6  2  4 020:180  +2 20
 .. KSK Heist  12  6  2  4 020:180  +2 20
 7. ASV Geel  12  6  1  5 016:240  −8 19
 8. Seraing United  12  5  4  3 025:150 +10 19
 9. RAEC Mons (A)  12  5  4  3 018:100  +8 19
10. Royal White Star Brüssel  12  4  5  3 021:170  +4 17
11. Royal Antwerpen  12  5  1  6 020:200  ±0 16
12. Royal Excelsior Virton  12  4  3  5 019:140  +5 15
13. Eendracht Aalst  12  4  3  5 015:150  ±0 15
14. KSV Roeselare  12  3  6  3 018:190  −1 15
15. KFC Dessel Sport  12  3  4  5 011:200  −9 13
16. Patro Eisden Maasmechelen (N)  12  1  3  8 015:310 −16 06
17. KV Woluwe-Zaventem (N)  12  0  4  8 010:300 −20 04
18. KRC Mechelen (N)  12  0  1  11 003:450 −42 01
Stand: Endstand [14]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. eendracht-aalst.be
  2. rafc.be (Memento vom 21. Januar 2016 im Internet Archive)
  3. kfcdesselsport.be (Memento vom 18. Februar 2016 im Internet Archive)
  4. as-eupen.be
  5. kskheist.be
  6. lommelunited.be (Memento vom 9. Juni 2016 im Internet Archive)
  7. ksvr.be
  8. seraing-united.be
  9. excelsiorvirton.be
  10. http://www.europlan-online.de: 2e klasse 2014/15
  11. algemene rangschikking. In: vbal4.be. Abgerufen am 5. Mai 2015.
  12. rangschikking periode 1. In: vbal4.be. Abgerufen am 5. Mai 2015.
  13. rangschikking periode 2. In: vbal4.be. Abgerufen am 5. Mai 2015.
  14. rangschikking periode 3. In: vbal4.be. Archiviert vom Original am 28. Januar 2015; abgerufen am 5. Mai 2015.