2. Handball-Bundesliga (Frauen) 1995/96

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 2. Handball-Bundesliga (Frauen) startete auch in der Saison 1995/96 mit einer Nord- und einer Südstaffel.

Aus der Staffel Nord stieg der VfL Oldenburg, aus der Staffel Süd die HSG Herrentrup-Blomberg in die 1. Bundesliga auf.

Staffel Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp Tore Diff. Punkte
1. VfL Oldenburg 26 701:489 +212 48:4
2. Süd/Post Braunschweig 26 611:531 +80 37:15
3. SV Berliner VG 49 26 581:523 +58 35:17
4. HSG Marne/Brunsbüttel 26 543:552 −9 33:19
5. VfL Oldesloe 26 573:534 +39 29:23
6. Holstein Kiel 26 507:529 −22 28:24
7. SV Union Halle-Neustadt 26 506:537 −31 25:27
8. Hastedter TSV 26 575:564 +11 24:28
9. SG Misburg 26 562:552 +10 23:29
10. HC Empor Rostock 26 562:559 +3 22:30
11. SC Germania List 26 496:541 −45 20:32
12. Wandsbek 72 26 532:624 −92 19:33
13. Oldenburger SV (N) 26 434:519 −85 13:39
14. SV Fortuna ’50 Neubrandenburg 26 489:618 −129 8:44

Aufsteiger in die 1. Bundesliga: VfL Oldenburg.
Absteiger aus der 1. Bundesliga: SG Guts Muths/BTSV Berlin, SC Magdeburg und TSV Nord Harrislee.
Absteiger in die Regionalligen: Hastedter TSV, SC Germania List (beide Rückzug), Oldenburger SV und SV Fortuna ’50 Neubrandenburg.
Aufsteiger aus den Regionalligen: HT 16 Hamburg und SV Wacker Osterwald.

Entscheidungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufsteiger in die 1. Bundesliga
Absteiger in die Regionalligen
(A) Absteiger aus der 1. Bundesliga der letzten Saison
(N) Neuling/Aufsteiger der letzten Saison

Staffel Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abschlusstabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp Tore Diff. Punkte
1. HSG Herrentrup-Blomberg 26 562:470 +92 41:11
2. TSG Ketsch (A) 26 556:518 +38 38:14
3. TuS Metzingen 26 550:483 +67 36:16
4. SG Hessen Hersfeld (N) 26 615:563 +52 34:18
5. SG Kleenheim 26 479:461 +18 34:18
6. Rot-Weiß Auerbach 26 518:473 +45 28:24
7. Hasper SV (N) 26 518:541 −23 25:27
8. SV Allensbach 26 483:506 −23 23:29
9. HG Quelle Fürth 26 501:504 −3 22:30
10. DJK/MJC Trier 26 505:502 +3 20:32
11. Eintracht Baunatal 26 501:512 −11 19:33
12. MTV Moringen (N) 26 475:554 −79 17:35
13. TuS Neunkirchen 26 553:614 −61 16:36
14. TV Echterdingen (N) 26 481:596 −115 P11:41

Aufsteiger in die 1. Bundesliga: HSG Herrentrup-Blomberg.
Absteiger aus der 1. Bundesliga: BSV Sachsen Zwickau.
Absteiger in die Regionalligen: MTV Moringen, TuS Neunkirchen und TV Echterdingen.
Aufsteiger aus den Regionalligen: 1. FC Köln, DJK Augsburg-Hochzoll und TG Osthofen.

Entscheidungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Aufsteiger in die 1. Bundesliga
Absteiger in die Regionalligen
(A) Absteiger aus der 1. Bundesliga der letzten Saison
(N) Neuling/Aufsteiger der letzten Saison

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]