2. Handball-Bundesliga (Frauen) 2009/10

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die 2. Handball-Bundesliga (Frauen) startete auch in der Saison 2009/10 mit einer Nord- und einer Südstaffel.

Erneut wurden Aufstiegs-Play-offs unter den ersten Vier beider Staffeln durchgeführt. Die letzten Zwei stiegen direkt in die neugegründete 3. Liga ab. Die jeweiligen Drittletzten spielten ein Play-off um den Klassenerhalt.

Staffel Nord[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Punkte
1. SGH Rosengarten 20 18 0 2 615 : 495 +120 36 : 04
2. BVB Füchse Berlin 20 15 0 5 626 : 533 +093 30 : 10
3. SC Greven 09 20 15 0 5 619 : 564 +055 30 : 10
4. SV Union Halle-Neustadt 20 13 0 7 598 : 555 +043 26 : 14
5. TSV Travemünde 20 10 1 9 581 : 591 010 21 : 19
6. TSV Nord Harrislee 20 9 0 11 557 : 569 012 18 : 22
7. TV Oyten (N) 20 7 1 12 580 : 597 017 15 : 25
8. TSG Wismar (N) 20 7 1 12 529 : 564 035 15 : 25
9. HSC 2000 Magdeburg 20 6 1 13 474 : 514 040 13 : 27
10. HSG Stemmer/Friedewalde 20 5 1 14 533 : 622 089 11 : 29
11. Rostocker HC 20 2 3 15 514 : 622 −108 07 : 33
12. PSV Recklinghausen* 0 0 0 0 000 : 000 ±000 00 : 00

* Die PSV Recklinghausen zog ihre Mannschaft nach dem 19. Spieltag zurück, wurde damit erster Absteiger und für die komplette Saison aus der Wertung genommen.

Aufsteiger in die 1. Bundesliga: SGH Rosengarten
Absteiger aus der 1. Bundesliga: Borussia Dortmund, SVG Celle
Absteiger in die 3. Liga: HSG Stemmer/Friedewalde, Rostocker HC, PSV Recklinghausen
Aufsteiger aus den Regionalligen: MTV 1860 Altlandsberg, VfL Wolfsburg

Entscheidungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer an den Aufstiegs-Play-Offs
Teilnahme an den Relegationsspielen zu den 3. Ligen
Absteiger in die 3. Liga
(A) Absteiger aus der 1. Bundesliga der letzten Saison
(N) Neuling/Aufsteiger der letzten Saison

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Nation Spieler Verein Tore 7 m Ø
1. DeutschlandDeutschland Jacqueline Reinhold (LA,RL) TV Oyten 216 49 / 59 11,4
2. DeutschlandDeutschland Anika Ziercke (RL,RM) HSG Stemmer/Friedewalde 165 70 / 94 8,3
3. DeutschlandDeutschland Jana Lembke (RR) TSV Nord Harrislee 144 38 / 44 6,9
4. DeutschlandDeutschland Franca Kühne (RL,RM,RR) TSG Wismar 141 16 / 21 7,1
5. DeutschlandDeutschland Sandra Heinzelmann (RL/RM) SGH Rosengarten 137 50 / 65 6,5
6. UkraineUkraine Natascha Kotenko (RL,RM,RR) SGH Rosengarten 135 38 / 50 6,3
7. Weissrussland 1995Weißrussland Liudmilla Yermachek (RL,RM,RR) TSG Wismar 130 66 / 82 6,2
8. DeutschlandDeutschland Sarah Everding (KM) SC Greven 09 127 09 / 15 6,0
9. DeutschlandDeutschland Christina Weber (RM) PSV Recklinghausen 123 57 / 73 6,8
10. DeutschlandDeutschland Franziska Haupt (RR) TSV Travemünde 120 36 / 42 8,0

Staffel Süd[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Verein Sp S U N Tore Diff. Punkte
1. HSG Bensheim/Auerbach 22 18 1 3 635 : 537 +098 37 : 07
2. TV Nellingen 22 16 3 3 691 : 569 +122 35 : 09
3. SG BBM Bietigheim (N) 22 15 1 6 678 : 574 +104 31 : 13
4. TuS Weibern 22 13 2 7 589 : 551 +038 28 : 16
5. HSG Bad Wildungen (N) 22 11 2 9 600 : 600 ±000 24 : 20
6. TV Mainzlar 22 9 2 11 636 : 645 009 20 : 24
7. TuS Metzingen 22 9 1 12 606 : 619 013 19 : 25
8. BSV Sachsen Zwickau 22 8 3 11 601 : 629 028 19 : 25
9. SV Allensbach 22 9 0 13 613 : 625 012 18 : 26
10. SC Riesa 22 7 4 11 548 : 568 020 18 : 26
11. TSG Ketsch 22 6 1 15 545 : 654 −109 13 : 31
12. TV Beyeröhde 22 1 0 21 555 : 726 −171 02 : 42

Aufsteiger in die 1. Bundesliga: SG BBM Bietigheim
Absteiger aus der 1. Bundesliga: keine Absteiger
Absteiger in die 3. Liga: TV Beyeröhde, TSG Ketsch
Aufsteiger aus den Regionalligen: HSG Albstadt

Entscheidungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilnehmer an den Aufstiegs-Play-Offs
Teilnahme an den Relegationsspielen zu den 3. Ligen
Absteiger in die 3. Liga
(A) Absteiger aus der 1. Bundesliga der letzten Saison
(N) Neuling/Aufsteiger der letzten Saison

Torschützenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Platz Nation Spieler Verein Tore 7 m Ø
1. DeutschlandDeutschland Lena Landenberger (RL) SV Allensbach 174 091 / 112 8,7
2. RumänienRumänien Cristina-Ioana Mihai (RR) Bad Wildungen 159 071 / 138 8,0
3. OsterreichÖsterreich Laura Magelinskas (RM) HSG Bensheim/Auerbach 155 053 / 067 7,4
4. UngarnUngarn Edina Rott (RL,RM) TuS Metzingen 155 075 / 084 7,0
5. DeutschlandDeutschland Annika Hermenau (RR) HSG Bensheim/Auerbach 152 066 / 079 6,9
6. OsterreichÖsterreich Beate Scheffknecht (RL) SG Bietigheim-Metterzimmern 132 042 / 055 6,3
7. PolenPolen Marzena Kot (RL) SC Riesa 129 020 / 028 5,9
8. DeutschlandDeutschland Lana Holder (RM) SG Bietigheim-Metterzimmern 118 047 / 060 5,4
9. DeutschlandDeutschland Sandra Kleinjung (LA,RL) TSG Ketsch 116 000 / 000 5,3
10. BelgienBelgien Anna Maria Jaszczuk (RL,RM,RR) TuS Weibern 112 035 / 049 5,1

Aufstiegs-Play-Offs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Halbfinalspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In den Aufstiegs-Play-Offs spielt immer der Gruppenerste gegen den Gruppenvierten und der Gruppenzweite gegen den Gruppendritten der anderen Gruppe.

Der Gruppenerste und Gruppenzweite haben das Recht das Rückspiel zu Hause auszutragen.

Die Hinspiele fanden am 17. April 2010 statt. Die Rückspiele fanden am 24. und 25. April 2010 statt.

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
TuS Weibern SG Handball Rosengarten 17.04. Sa. 19:30 Uhr 24.04. Sa. 19:00 Uhr 55 : 65
25 : 31 (15 : 14) 30 : 34 (15 : 14)
SV Union Halle-Neustadt HSG Bensheim/Auerbach 18.04. So. 16:00 Uhr 24.04. Sa. 17:30 Uhr 54 : 74
27 : 34 (15 : 18) 27 : 40 (14 : 22)
SG BBM Bietigheim BVB Füchse Berlin 18.04. So. 16:00 Uhr 25.04. So. 16:00 Uhr 72 : 50
35 : 23 (19 : 11) 37 : 27 (21 : 13)
SC Greven 09 TV Nellingen 17.04. Sa. 18:00 Uhr 24.04. Sa. 19:30 Uhr 49 : 52
24 : 25 (16 : 14) 25 : 27 (14 : 12)

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Gewinner jeder Begegnung steigt in die 1. Bundesliga auf.

Die Hinspiele fanden am 8. Mai 2010 statt. Die Rückspiele fanden am 15. Mai 2010 statt.

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
SG BBM Bietigheim HSG Bensheim/Auerbach 08.05. Sa. 20:00 Uhr 15.05. Sa. 17:30 Uhr 59: 55
31 : 33 (13 : 12) 28: 22 (17 : 12)
TV Nellingen SG Handball Rosengarten 08.05. Sa. 19:30 Uhr 15.05. Sa. 19:00 Uhr 53 : 56
26 : 27 (14 : 09) 27 : 29 (15 : 12)

Abstiegsrelegation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Diese Saison wurde eine Abstiegsrelegation ausgetragen. Es traten die jeweils drittletzten der beiden Staffeln gegeneinander an, um einen Abstiegsplatz auszuspielen.

Das Hinspiel fand am 17. April 2010 statt. Das Rückspiel fand am 25. April 2010 statt.

Mannschaft 1 Mannschaft 2 Hinspiel Rückspiel Gesamt
HSG Stemmer/Friedewalde SC Riesa 17.04. Sa. 17:30 Uhr 25.04. So. 15:00 Uhr 57 : 70
25 : 36 (11 : 16) 32 : 34 (15 : 16)

Damit steht die HSG Stemmer/Friedewalde als Absteiger aus der 2. Bundesliga fest. Der SC Riesa bleibt in der 2. Bundesliga.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]