498

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 4. Jahrhundert | 5. Jahrhundert | 6. Jahrhundert |
| 460er | 470er | 480er | 490er | 500er | 510er | 520er |
◄◄ | | 494 | 495 | 496 | 497 | 498 | 499 | 500 | 501 | 502 | | ►►

Staatsoberhäupter

498
Symmachus, Mosaik aus Sant’Agnese fuori le mura, 7. Jahrhundert
Symmachus wird Papst als Nachfolger von Anastasius II.
40 Nummi und 5 Nummi des Kaisers Anastasios I.
Anastasios I. reformiert die Byzantinische Währung.
498 in anderen Kalendern
Äthiopischer Kalender 490/491
Buddhistische Zeitrechnung 1041/42 (südlicher Buddhismus); 1040/41 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 53. (54.) Zyklus

Jahr des Erde-Tigers 戊寅 (am Beginn des Jahres Feuer-Büffel 丁丑)

Jüdischer Kalender 4258/59 (2./3. September)
Koptischer Kalender 214/215
Römischer Kalender ab urbe condita MCCLI (1251)

Ära Diokletians: 214/215 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 808/809 (Jahreswechsel April)

Syrien: 809/810 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 536
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 554/555 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Phantasiedarstellung der Taufe Chlodwigs, 15. Jahrhundert
  • Um 498, Weihnachten: Wahrscheinliches Datum für den Übertritt König Chlodwigs zum christlichen Glauben. Die Taufe vollzieht Bischof Remigius von Reims in Reims. Der Überlieferung zufolge hatte Chlodwig, ähnlich wie Konstantin, vor der Schlacht von Zülpich 496 gegen die Alamannen die Taufe gelobt, wenn er siegreich sein würde. Eine wichtige Rolle spielt aber auch seine burgundische Frau Chrodechild, die ihm den katholischen Glauben nahegebracht hat. Gemeinsam mit Chlodwig werden auch 3.000 weitere Franken getauft. Von besonderer Bedeutung ist, dass der Übertritt zum Christentum in seiner katholischen Form geschieht, nicht wie bei den anderen Germanenherrschern zum Arianismus, was die Verschmelzung der Germanen und der katholischen Romanen im Frankenreich unter Chlodwigs Herrschaft begünstigt. Das Jahr 498 ist nicht hundertprozentig gesichert; möglich sind auch 497 bzw. 499.
  • Flavian II. wird Patriarch von Antiochia.

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]