713

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 7. Jahrhundert | 8. Jahrhundert | 9. Jahrhundert |
| 680er | 690er | 700er | 710er | 720er | 730er | 740er |
◄◄ | | 709 | 710 | 711 | 712 | 713 | 714 | 715 | 716 | 717 | | ►►

Staatsoberhäupter

713
Anastasios II. auf einem Solidus
Anastasios II. wird Kaiser des Byzantinischen Reiches.
713 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 161/162 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 705/706
Buddhistische Zeitrechnung 1256/57 (südlicher Buddhismus); 1255/56 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 56. (57.) Zyklus

Jahr des Wasser-Büffels 癸丑 (am Beginn des Jahres Wasser-Ratte 壬子)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 75/76 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 91/92 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 94/95 (25./26. September)
Jüdischer Kalender 4473/74 (24./25. September)
Koptischer Kalender 429/430
Römischer Kalender ab urbe condita MCDLXVI (1466)

Ära Diokletians: 429/430 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1023/24 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1024/25 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 751
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 769/770 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Islamische Expansion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Tudmirpakt erwähnte Städte und ihre (z. T. unsichere) Zuordnung

Byzantinisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Britannien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wissenschaft und Technik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In Japan wird mit der Zusammenstellung der landeskundlichen Aufzeichnungen der Fudoki begonnen.

Kultur und Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Buddhismus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Großer Buddha von Leshan
  • Der Bau des 71 m hohen Buddhas von Leshan beginnt unter der Leitung des chinesischen Mönchs Haitong. Es handelt sich damit bis heute um die weltgrößte Skulptur eines Buddha aus Stein. Sie wird während der Tang-Dynastie aus einem Felsen am Zusammenfluss der Flüsse Min Jiang, Dadu und Qingyi unweit der Stadt Leshan, im südlichen Teil der Provinz Sichuan in China, gehauen. Der Buddha blickt auf den Berg Emei Shan, einen der vier heiligen buddhistischen Berge, während die Flüsse sich zu seinen Füßen ausbreiten. Haitong hofft mit dem Bau die unruhigen Gewässer zu beruhigen, welche die Schifffahrt auf den Flüssen beeinträchtigten.

Islam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hl. Suitbertus

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 713 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien