755

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender

| 7. Jahrhundert | 8. Jahrhundert | 9. Jahrhundert |
| 720er | 730er | 740er | 750er | 760er | 770er | 780er |
◄◄ | | 751 | 752 | 753 | 754 | 755 | 756 | 757 | 758 | 759 | | ►►

Staatsoberhäupter

755
Statue von Abd ar-Rahman I.
Abd ar-Rahman I. setzt nach Andalusien über,
wo er 756 das Emirat von Córdoba gründet.
755 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 203/204 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 747/748
Buddhistische Zeitrechnung 1298/99 (südlicher Buddhismus); 1297/98 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 57. (58.) Zyklus

Jahr des Holz-Schafes 乙未 (am Beginn des Jahres Holz-Pferd 甲午)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 117/118 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 133/134 (um den 21. März)
Islamischer Kalender 137/138 (15./16. Juni)
Jüdischer Kalender 4515/16 (10./11. September)
Koptischer Kalender 471/472
Römischer Kalender ab urbe condita MDVIII (1508)

Ära Diokletians: 471/472 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1065/66 (Jahreswechsel April)

Syrien: 1066/67 (Jahreswechsel Oktober)

Spanische Ära 793
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 811/812 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Europa[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wappen Gallas

Nachdem der Frankenkönig Pippin der Jüngere Ravenna erobert und Aistulf zur Anerkennung der fränkischen Oberherrschaft gezwungen hat, womit das Exarchat von Ravenna an den Papst übergegangen ist, sehen sich die bisher mit den Langobarden verbündeten Venezianer plötzlich in einer isolierten und äußerst gefährdeten Lage und revoltieren gegen den Dogen Diodato Ipato. An die Spitze der Revolte setzte sich der byzantinische Parteigänger Galla Lupanio. Diodato Ipato wird abgesetzt, geblendet und verjagt, Galla wird fünfter Doge von Venedig.

Kaiserreich China[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Standbild von Lullus auf Lullusbrunnen am Rathausplatz in Bad Hersfeld
  • Lul wird Bischof in Mainz als Nachfolger des im Vorjahr in Friesland ermordeten Bonifatius. Das von Bonifatius begründete Bistum Erfurt wird, wie zuvor das Bistum Büraburg, aufgelöst und der Diözese Mainz eingegliedert.

Katastrophen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Hungersnot in Mittelchina auf Grund von Dürre und Überschwemmungen begünstigt die Rebellion des An Lushan.

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 5. Juni 754 oder 755: Bonifatius, „Apostel der Deutschen“, Missionar und Kirchenreformer im Frankenreich (* um 673)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: 755 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien