993

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender | Tagesartikel

| 9. Jahrhundert | 10. Jahrhundert | 11. Jahrhundert |
| 960er | 970er | 980er | 990er | 1000er | 1010er | 1020er |
◄◄ | | 989 | 990 | 991 | 992 | 993 | 994 | 995 | 996 | 997 | | ►►

Staatsoberhäupter · Nekrolog

993
Schenkungsurkunde Ottos III. aus dem Jahr 993 mit der erstmaligen Erwähnung Potsdams
In einer Schenkungsurkunde Ottos III. wird die Stadt Potsdam unter dem Namen Poztupimi erstmals erwähnt.
993 in anderen Kalendern
Armenischer Kalender 441/442 (Jahreswechsel Juli)
Äthiopischer Kalender 985/986
Buddhistische Zeitrechnung 1536/37 (südlicher Buddhismus); 1535/36 (Alternativberechnung nach Buddhas Parinirvana)
Chinesischer Kalender 61. (62.) Zyklus

Jahr der Wasser-Schlange 癸巳 (am Beginn des Jahres Wasser-Drache 壬辰)

Chula Sakarat (Siam, Myanmar) / Dai-Kalender (Vietnam) 355/356 (Jahreswechsel April)
Iranischer Kalender 371/372
Islamischer Kalender 382/383 (Jahreswechsel 25./26. Februar)
Jüdischer Kalender 4753/54 (18./19. September)
Koptischer Kalender 709/710
Malayalam-Kalender 168/169
Römischer Kalender ab urbe condita MDCCXLVI (1746)

Ära Diokletians: 709/710 (Jahreswechsel November)

Seleukidische Ära Babylon: 1303/04 (April)

Syrien: 1304/05 (Oktober)

Spanische Ära 1031
Vikram Sambat (Nepalesischer Kalender) 1049/50 (Jahreswechsel April)

Ereignisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Politik und Weltgeschehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Heiliges Römisches Reich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Zeremonialschwert des Essener Domschatzes
  • Anfang Februar: Otto III. übergibt dem von seiner Verwandten Mathilde geleiteten Damenstift Essen der Überlieferung nach die bei seiner Krönung verwendete Krone und ein goldverziertes Zeremonialschwert. (Die Historizität dieses Ereignisses ist umstritten, ebenso, ob es sich bei der im Essener Domschatz befindlichen Krone tatsächlich um die Krone Ottos III. handelt.)
  • 13. März: Nach dem Tod des nahe mit ihm verwandten Markgrafen Hodo I. erhält Gero, Graf im Hassegau, dessen Mark Lausitz und den slawischen Gau Nizizi.
  • 19. Oktober: Nach dem Tod von Konrad III. wird sein Sohn Rudolf III. König von Burgund. Wie sein Vater wird Rudolf in Lausanne gewählt und gekrönt. Im Anschluss führt er einen Umritt durch. Sein Versuch, kurz nach dem Herrschaftsantritt Konfiskationen durchzuführen, führt zur Auflehnung des regionalen Adels.

Frankreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Asien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Urkundliche Ersterwähnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 3. Juli: In einer Schenkungsurkunde Ottos III. wird die Stadt Potsdam unter dem Namen Poztupimi erstmals erwähnt. Gleichzeitig erfolgt auch die Nennung der Stadt Geltow.
  • Erste urkundlich belegte Erwähnung von Pfungen

Religion[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Geboren[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gestorben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Egbert von Trier, Seite aus dem Codex Egberti
  • 13. März: Hodo I., Markgraf der Lausitz (* um 930)
  • 14. Mai: Dodo, Bischof von Münster (* um 937)
  • 19. Oktober: Konrad III., König von Hochburgund
  • 18. November: Arnulf, Graf von Holland beziehungsweise Westfriesland und Burggraf von Gent (* um 955)
  • 8. Dezember: Egbert, Erzbischof von Trier (* um 950)
  • Wilhelm I., Markgraf von Provence und Graf von Arles

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: 993 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien