Albaner im Vereinigten Königreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Albaner im Vereinigten Königreich albanisch Shqiptarët në Mbretërinë e Bashkuar, englisch Albanians in the United Kingdom (UK) stellen mit geschätzt über 50.000 Personen eine große Einwanderergruppe des Landes dar.[1] Die meisten Albaner leben in London, aber auch in Birmingham und Oxford gibt es Gebiete mit einer relevanten albanischen Bevölkerung.[2]

Es sind meist Migranten aus dem ehemaligen Jugoslawien (heute Kosovo) sowie einige aus Albanien.[2] Die Volkszählung im Jahre 2011 ergab 13.295 Personen mit Geburtsland Albanien und 28.390 Personen mit Geburtsland Kosovo in England sowie 120 respektive 56 in Wales,[3] 196 resp. 215 in Schottland[4] und 55 respektive 44 in Nordirland.[5]

Nur 30 Albaner sollen um 1989 in Großbritannien gelebt haben;[6] offizielle Quellen sprechen aber von 338 registrierten Albanern im Jahr 1991.[2] Zuerst kamen vor allem Albaner aus der gebildeten, Englisch sprechenden Elite des Kosovos. Später schleusten albanische Banden immer mehr Mitglieder ein – Albaner wurden zu einem Problem der inneren Sicherheit.[6] Im Jahr 1997 wurden rund 30.000 Albaner gezählt.[2] Für 2008 wurde die Zahl der Albaner auf 70.000 bis 100.000 geschätzt.[2]

Bekannte Albaner im Vereinigten Königreich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. About. In: UKAlbanians.net. Abgerufen am 27. Februar 2016 (englisch): „Albanians from Albania, Kosova, Macedonia, Montenegro and Serbia have become quite large community in Britain. Some approximate figures show that in Britain may live more than 50,000 Albanians.“
  2. a b c d e Albania & Kosovo: Mapping Exercise. (PDF) (Nicht mehr online verfügbar.) International Organization for Migration, September 2008, archiviert vom Original am 14. Oktober 2015; abgerufen am 27. Februar 2016 (englisch). i Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/unitedkingdom.iom.int
  3. 2011 Census: QS213EW Country of birth (expanded), regions in England and Wales. (XLS) In: Office for National Statistics. 26. März 2013, abgerufen am 27. Februar 2016.
  4. Country of birth (detailed). (PDF) In: National Records of Scotland. Abgerufen am 27. Februar 2016.
  5. Country of Birth – Full Detail: QS206NI. (XLS) In: Northern Ireland Statistics and Research Agency. Abgerufen am 27. Februar 2016.
  6. a b Sprache der Morde, Der Spiegel 31/1999 vom 2. August 1999