Alberto Mancini

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Alberto Mancini Tennisspieler
Nationalität: ArgentinienArgentinien Argentinien
Geburtstag: 20. Mai 1969
Größe: 180 cm
1. Profisaison: 1987
Rücktritt: 1996
Spielhand: Rechts
Preisgeld: 1.535.520 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 148:125
Karrieretitel: 3
Höchste Platzierung: 8 (9. Oktober 1989)
Grand-Slam-Bilanz
Doppel
Karrierebilanz: 34:32
Karrieretitel: 4
Höchste Platzierung: 79 (7. August 1989)
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Quellen: offizielle Spielerprofile bei der ATP/WTA und ITF (siehe Weblinks)

Alberto Mancini (* 20. Mai 1969 in Misiones) ist ein ehemaliger argentinischer Tennisspieler.

Der Sandplatzspezialist begann 1987 seine Profilaufbahn als Tennisspieler. In seiner Karriere gewann er drei Einzel- und vier Doppeltitel.

Sein erstes Turnier im Einzel gewann er 1988 beim Outdoor-Turnier in Bologna. Die beiden anderen Turniersiege im Einzel stammen aus dem folgenden Jahr, als er die Veranstaltungen in Monte Carlo und Rom für sich entscheiden konnte. Seine höchste Weltranglistenposition erreichte er im Jahr 1989 mit Platz 8.

Von 2006 bis 2008 war Alberto Mancini Teamchef der argentinischen Davis-Cup-Mannschaft, für die er zwischen 1989 und 1993 selbst 15 Einzelpartien bestritten hat, von denen er acht gewinnen konnte.

Turniersiege[Bearbeiten]

Einzel[Bearbeiten]

Nr. Datum Turnier Belag Finalgegner Ergebnis
1 12. Juni 1988 ItalienItalien Bologna Sand SpanienSpanien Emilio Sánchez 7:5, 7:6
2 30. April 1989 MonacoMonaco Monte Carlo Sand DeutschlandDeutschland Boris Becker 7:5, 2:6, 7:6, 7:5
3 21. Mai 1989 ItalienItalien Rom Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andre Agassi 6:3, 4:6, 2:6, 7:6, 6:1

Weblinks[Bearbeiten]