Alexander Alexandrowitsch Stepanow (Eishockeyspieler)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RusslandRussland Alexander Stepanow Eishockeyspieler
Personenbezogene Informationen
Geburtsdatum 26. April 1979
Geburtsort Moskau, Russische SFSR
Größe 174 cm
Gewicht 102 kg
Spielerbezogene Informationen
Position Rechter Flügel
Nummer #30
Schusshand Links
Spielerkarriere
bis 2005 HK Dynamo Moskau
2005−2011 Ak Bars Kasan
2011−2012 Sewerstal Tscherepowez
seit 2012 Salawat Julajew Ufa

Alexander Alexandrowitsch Stepanow (russisch Александр Александрович Степанов; * 26. April 1979 in Moskau, Russische SFSR) ist ein russischer Eishockeyspieler, der seit Mai 2012 bei Salawat Julajew Ufa in der Kontinentalen Hockey-Liga unter Vertrag steht.

Karriere[Bearbeiten]

Alexander Stepanow (re.) im Trikot von Salawat Julajew Ufa (2012)

Alexander Stepanow begann seine Karriere als Eishockeyspieler beim HK Dynamo Moskau, für den er bis 2005 in der russischen Superliga aktiv war. Mit Dynamo wurde er 2000 und 2005 jeweils Russischer Meister. Anschließend wechselte der Angreifer zu deren Ligarivalen Ak Bars Kasan, mit dem er in den Spielzeiten 2005/06, 2008/09 und 2009/10 erneut Russischer Meister wurde und dabei 2009 und 2010 den Gagarin-Pokal gewann. Zudem gewann Stepanow mit seiner Mannschaft auf internationaler Ebene 2007 den IIHF European Champions Cup, als sich Kasan deutlich mit 6:0 gegen den finnischen Gegner HPK Hämeenlinna durchsetzte, sowie 2008 den IIHF Continental Cup, als die Russen mit drei Siegen in drei Spielen das Super Final souverän für sich entschieden.

Nach der Saison 2010/11 erhielt Stepanow keine Vertragsverlängerung vom Ak Bars.[1] In der Folge bekam er mehrere Angebote anderer KHL-Clubs, unter anderem von Neftechimik Nischnekamsk.[2] Letztlich entschied er sich Anfang September für einen Wechsel zu Sewerstal Tscherepowez.

Seit Mai 2012 steht er für zwei Jahre bei Salawat Julajew Ufa unter Vertrag und nahm mit Ufa unter anderem am Spengler Cup 2012 teil. Im Mai 2014 erhielt er eine Vertragsverlängerung.

Erfolge und Auszeichnungen[Bearbeiten]

KHL-Statistik[Bearbeiten]

Saisons Spiele Tore Assists Punkte Strafminuten
Hauptrunde 3 154 17 19 36 143
Playoffs 3 52 3 5 8 64

(Stand: Ende der Saison 2010/11)

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. ak-bars.ru, АЛЕКСАНДР СТЕПАНОВ ПОКИНУЛ «АК БАРС»
  2. belarushockey.com, Александр Степанов перейдет в «Нефтехимик»