Alexander Heidenreich

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Alexander Heidenreich (* 27. März 1972 in Berlin)[1] ist ein deutscher Schauspieler und Unternehmer. Einem breiten Publikum dürfte er vor allem durch die Hauptrollen in den Kinderfilmen Unternehmen Geigenkasten und Pianke sowie durch seine Mitwirkung als Pfleger Tom in der Fernsehserie Für alle Fälle Stefanie bekannt sein.[2]

Kindheit und Jugend[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Sohn von Roswitha Franke und Hans-Jürgen Nieke wuchs Heidenreich ab seinem zweiten Lebensjahr bei seiner Mutter und deren zweiten Mann auf, von dem er auch seinen Nachnamen erhielt. Er ging in Treptow zur Schule und machte nach dem Abitur eine Ausbildung zum Elektrotechniker. Bereits mit neun Jahren war er von Gunter Friedrich für den Film entdeckt worden. Es folgte eine andauernde Zusammenarbeit mit der DEFA und dem DFF. Als Teenager schloss Heidenreich sich dem Jugend-Kabarett „Die Stachelbären“ an, mit dem er bis 1989 Auftritte in Prag und nach Öffnung der Mauer im BKA in Berlin hatte.

Schauspielkarriere und Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach eineinhalbjähriger Ausbildung als Schauspieler im Schauspielstudio Maria Körber in Berlin wurde Heidenreich 1990 vom Deutschen Bühnenverein vorzeitig sein Abschluss bescheinigt. Schon während seiner Zeit an der Schauspielschule spielte er verschiedenste Rollen, unter anderem am Hansatheater in der komödiantischen Aufführung der Feuerzangenbowle und den Berliner Kammerspielen in Frank Wedekinds Drama Frühlings Erwachen den Moritz Stiefel. Hans Neuenfels engagierte ihn erstmals für die Rolle des indischen Knaben im Sommernachtstraum, dem letzten Stück, das im Berliner Schillertheater vor dessen Schließung 1993 Premiere hatte.

Eine fast lebenslange Zusammenarbeit sollte folgen.[3] Außerdem spielte Heidenreich zahlreiche Rollen im Theater und im Fernsehen. Besonders zu erwähnen sind seine Auftritte in verschiedenen Opernhäusern als Schauspieler.[4] Seit 1995 ist der Mime mit seiner Kollegin Carola Maria Freiwald verheiratet, mit der er seit 2011 das Handelsunternehmen inSpheres GBR betreibt.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bühnentätigkeit[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. ZAV-Künstlervermittlung: Alexander Heidenreich (Memento des Originals vom 26. März 2016 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/zav.arbeitsagentur.de, abgerufen am 26. März 2016
  2. Alexander Heidenreich in der Internet Movie Database (englisch), abgerufen am 26. März 2016
  3. "Hans Neuenfels": Das Bastardbuch Autobiografische Stationen, Edition Elke Heidenreich bei C. Bertelsmann, 1.Auflage, 2011, ISBN 978-3-570-58028-8., S. 417 und S. 430
  4. NRW-buehnen.de: Alexander Heidenreich, abgerufen am 27. März 2016
  5. Die Schnecke, abgerufen am 27. März 2016