Amaël Moinard

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Amaël Moinard bei der Tour of Britain 2016
Amaël Moinard bei der Tour de Romandie 2011

Amaël Moinard (* 2. Februar 1982 in Cherbourg) ist ein französischer Radrennfahrer.

Amaël Moinard fuhr 2004 als Stagiaire bei dem französischen ProTeam Cofidis und erhielt im darauffolgenden Jahr dort auch einen regulären Vertrag. 2006 nahm er erstmals am Giro d’Italia teil und wurde 112. der Gesamtwertung. Nach dem Moinard bei der Auftaktetappe der Tour de l’Avenir Dritter wurde schaffte er es in der Gesamtwertung am Ende auf den achten Platz. Bei der Tour de France 2008 belegte Moinard überraschend als zweitbester Franzose den 15. Platz im Gesamtklassement.

Im Jahr 2010 gewann die Bergwertung und eine Etappe bei Paris–Nizza 2010. 2011 wechselte zum BMC Racing Team. 2014 siegte auf der letzten Etappe in Draguignan bei der Tour du Haut-Var. Bei der Vuelta a España 2015 gewann er das Mannschaftszeitfahren mit dem Team.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2007
2010
2014
2015

Platzierungen bei den Grand Tours[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Grand Tour 2006 2007 2008 2009 2010 2011 2012 2013 2014 2015 2016
Pink jersey Giro d’Italia 112 46 15
Yellow jersey Tour de France 15 65 70 65 45 56 45 45
red jersey Vuelta a España 18 99 59

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]