Amtsgericht Nauen

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Amtsgericht Nauen ist ein Gericht der ordentlichen Gerichtsbarkeit. Es ist eines von sechs Amtsgerichten (AG) im Bezirk des Landgerichts Potsdam.

Gerichtssitz und -bezirk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gericht hat seinen Sitz in der Stadt Nauen im Landkreis Havelland. Der rund 662 km² große Gerichtsbezirk erstreckt sich auf das Gebiet der Gemeinden Brieselang, Dallgow-Döberitz, Falkensee, Ketzin/Havel, Nauen, Schönwalde-Glien und Wustermark.[1] In ihm leben mehr als 100.000 Menschen.

Seit 1. Januar 2013 ist das AG Nauen Zentrales Vollstreckungsgericht für das Land Brandenburg.[2]

Gebäude[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Gericht ist in der Paul-Jerchel-Straße 9 untergebracht. Das Gebäude steht unter Denkmalschutz.[3]

Übergeordnete Gerichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dem Amtsgericht Nauen ist das Landgericht Potsdam übergeordnet. Zuständiges Oberlandesgericht ist das Brandenburgische Oberlandesgericht.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Gesetz über die Organisation der ordentlichen Gerichte und Staatsanwaltschaften im Land Brandenburg (BbgGerOrgG) vom 19. Dezember 2011 (GVBl. I Nr. 32)
  2. Justizportal des Bundes und der Länder: Die Zentralen Vollstreckungsgerichte der Länder. Abgerufen am 11. Februar 2016.
  3. Liste der Baudenkmale in Nauen

Koordinaten: 52° 36′ 13,1″ N, 12° 52′ 35,4″ O