Andenes

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der Titel dieses Artikels ist mehrdeutig. Weitere Bedeutungen sind unter Andenes (Begriffsklärung) aufgeführt.
Andenes
Andenes Fyr – der Leuchtturm

Andenes?/i ist ein Ort in Norwegen am nördlichen Ende der Vesterålen und ist mit 2.617[1] Einwohnern Hauptort der Kommune Andøy.

Im 16. und 17. Jahrhundert nutzten holländische Walfänger die günstige Lage zum Verbreitungsgebiet der Pottwale. Kurz vor der Küste fällt der Meeresboden hier bis zu einer Tiefe von 1000 m ab; in diesen Tiefen jagen die Pottwale Kraken und tauchen dabei regelmäßig zum Atmen auf.

Da sich Andenes an der Nordspitze der Vesterålen befindet, hat der Ort regen touristischen Zulauf. Neben dem berühmten Leuchtturm, der auch bestiegen werden kann, gibt es ein Polarmuseum und die Ausstellung Hisnakul. Die bekannteste Touristenattraktion von Andenes ist aber das Whale watching, welches in den Sommer- und Wintermonaten von hier aus täglich angeboten wird. Ausgangspunkte hierfür ist das in der Nähe des Leuchtturms gelegenen Norwegische Walzentrum (Hvalsenter) mit Ausstellungs- und Vortragsangeboten zum Thema Wale.

Im Winter, wenn die Heringe in den Andfjord ziehen, können neben den ganzjährig hier lebenden Pottwalen auch grosse Gruppen Schwertwale (Orcas), Buckelwale und Finnwale vom Boot oder auch bei einer Schnorcheltour unter Wasser beobachtet werden. Andenes ist wegen seiner Lage nördlich des Polarkreises zudem ein guter Ort um Polarlichter zu sehen.

Neben dem Whalewatching ist Andenes aber auch ein guter Ausgangspunkt für Ausfahrten zur nahe gelegenen Vogelinsel Bleiksøya. Mit ca. 75 000 nistenden Papageientaucherpaaren, Tordalken und Trottellummen ist sie eine der wichtigsten Vogelbrutinseln in Nordnorwegen. In den Sommermonaten werden Bird Safaris angeboten.

In unmittelbarer Nähe des Ortes befindet sich der Raketenstartplatz Andøya.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Auf der Straße ist Andenes über den RV 82 aus Süden zu erreichen; zwischen dem 28. Mai und dem 29. August gibt es zudem eine Fährverbindung, welche Andenes mit Gryllefjord auf der Insel Senja verbindet. Am Ortsrand von Andenes liegt der regionale Flugplatz Andøya lufthavn, Andenes, der auch militärisch genutzt wird. Von dort bietet die Fluggesellschaft Widerøe’s Flyveselskap täglich Flugverbindungen nach Bodø und Tromsø an. Seit 2012 finden zweimal wöchentlich Direktflüge mit Norwegian Air Shuttle von und nach Oslo statt. Direkt am Flughafen liegt ein großer Campingplatz.

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Statistics Norway – Berekna folkemengd 1. januar 2011 i tettsteder. Folkemengde og areal, etter kommune.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Andenes – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Koordinaten: 69° 19′ N, 16° 8′ O